Spielberichte aktuell

21.09.18

Eckernförder MTV III - TSV Owschlag I 8-5

knapp geschlagen

Diesmal starteten wir leider mit 0-2 in den Doppeln. Rainer und Rainer verloren ebenso mit 0-3 gegen Hans-Jürgen Lüdke und Lars Steffensen, wie Jan und Helmut gegen Klaus Merkelbach und Felix Wernicke. Rainer M. konnte Hans-Jürgen mit 3-0 in Schach halten und Rainer N. glich mit seinem 5 Satzerfolg gegen Klaus aus. Felix war dann für Jan zu stark. Nach gewonnenem ersten Satz verlor Jan mit 1-3. Helmut kassierte gegen Lars ebenfalls ein 1-3, so dass wir wieder 2 hinten waren. Rainer N. musste gegen Hans-Jürgen erneut über 5 gehen, verlor diesen aber leider. Rainer M. konnte nach sechs vergeblichen Anläufen endlich gegen Klaus gewinnen. Nach 1-2 Rückstand konnte er das sehr enge Spiel noch zu einem 3-2 drehen. Als Jan sich mit 3-1 gegen Lars durchsetzen konnte keimte noch einmal Hoffnung auf. Leider liefe es bei Helmut diesmal nicht so gut und er gab sein Spiel gegen Felix trotz guter Leistung mit 0-3 ab. Rainer N. holte mit seinem 3-0 über Lars den 5 Punkt und damit leider den letzten. Helmut hielt gegen Klaus gut mit, verlor aber trotzdem 0-3 und Jans knappe 2-3 Niederlage gegen Hans-Jürgen bedeutete leider das 8-5 für die Gastgeber.

1. Rainer Nickel 2. Rainer Malzahn 3. Jan Hinz 4. Helmut Leifke

Lüdke/Steffensen - Nickel/Malzahn 3:0, Merkelbach/Wernicke - Hinz/Leifke 3:0, Lüdke - Malzahn 0:3, Merkelbach - Nickel 2:3, Steffensen - Leifke 3:1, Wernicke - Hinz 3:1, Lüdke - Nickel 3:2, Merkelbach - Malzahn 2:3, Steffensen - Hinz 1:3, Wernicke - Leifke 3:0, Steffensen - Nickel 0:3, Lüdke - Hinz 3:2, Merkelbach - Leifke 3:0

17.09.18

TSV Owschlag I - Brügger SV II 7-7

kein Sieger

Nach einigen auf und nieder in der Partie gab es diesmal eine Punkteteilung.
Die Doppel verliefen mal wieder ausgeglichen. Während Rainer und Rainer gegen Thomas Heinrichs und Mike Petersen in fünf Sätzen unterlagen, konnten Helmut und Finn-Ole gegen Uwe Fentsahm und Christian Bahr ungefährdet 3-0 gewinnen. Das obere Paarkreuz konnte dann leider nur durch Kampfgeist glänzen. Rainer N. verlor nach Aufholjagd ebenso mit 2-3 gegen Uwe, wie Rainer M. gegen Thomas. Helmut hatte dann wenig Mühe gegen Christian und gewann mit 3-0. Nach der Niederlage von Finn-Ole gegen Mike lagen wir mit 2-4 hinten. Dann kam unser Zwischenspurt. Rainer N. konnte gegen Thomas einen 3-2 Sieg erspielen und Rainer M. glich mit seinem 3-1 über Uwe aus.
Helmut lag bereits 0-2 und 1-6 gegen Mike hinten ehe er die Partie zu seinen Gunsten drehte und knapp in 5 Sätzen gewann. Finn-Ole legte noch einen drauf und holte mit seinem 3-0 über Christian die 6-4 Führung. Leider hatte diese nicht lange Bestand. Helmut hatte gegen Thomas keine Chance und Rainer N. musste seinen ganzen 5 Satz spielen Tribut zollen und gab gegen einen immer stärker werdenden Mike nach gutem Start das Spiel mit 2-3 ab. Rainer M. konnte dann in einem bescheidenen Spiel gegen Christian den 7. Punkt einfahren und die die knappe 1-3 Niederlage von Finn-Ole gegen Uwe machte eine gerechte Punkteteilung komplett.
Mal sehen, was wir am Freitag in Eckernförde an die Platte bringen.

1. Rainer Nickel 2. Rainer Malzahn 3.Helmut Leifke 4. Finn-Ole Jeß

Nickel/Malzahn - Heinrichs/Petersen 2:3, Leifke/Jeß - Fentsahm/Bahr 3:0, Nickel - Fentsahm 2:3, Malzahn - Heinrichs 2:3, Leifke - Bahr 3:0, Jeß - Petersen 0:3, Nickel - Heinrichs 3:2, Malzahn - Fentsahm 3:1, Leifke - Petersen 3:2, Jeß - Bahr 3:0, Leifke - Heinrichs 0:3, Nickel - Petersen 2:3, Malzahn - Bahr 3:1, Jeß - Fentsahm 1:3

10.09.18

Brügger SV III - TSV Owschlag I 1-8

Wiedergutmachung

Nach dem durchwachsenen Start zum Saisonauftakt lief es diesmal deutlich besser. Rainer und Rainer konnten diesmal ihr Doppel gegen Christian Bahr und Stefan Petersen mit 3-0 relativ sicher gewinnen und Jan und Ingo holten mit 3-1 gegen Hans-Werner Lion und Andreas Mandik ebenfalls einen Punkt. Rainer M. gegen Christian und Rainer N. gegen Stefan erhöhten mit ihren 3-0 Siegen auf 4-0. Im Anschluss sorgten Jan gegen Andreas und Ingo gegen Hans-Werner wiederum mit zwei 3-0 Erfolgen für die Vorentscheidung. Als Rainer N. gegen Christian den 7.Punkt holte konnte Rainer M. gegen Stefan alles klar machen, scheiterte aber nach 0-2 Rückstand mit 9-11 im Fünften, so dass der Schlusspunkt Jan vorbehalten blieb. Er setzte sich mit 3-0 gegen Hans-Werner durch und beendete so die Partie.

1. Rainer Nickel 2. Rainer Malzahn 3. Jan Hinz 4. Ingo Ladehof

Bahr/Petersen - Nickel/Malzahn 0:3, Lion/Mandik - Hinz/Ladehof 1:3, Bahr - Malzahn 0:3, Petersen - Nickel 0:3, Lion - Ladehof 0:3, Mandik - Hinz 0:3, Bahr - Nickel 0:3, Petersen - Malzahn 3:2, Lion - Hinz 0:3

03.09.18

TSV Owschlag I - SV Fockbek IV 4-8

Schlecht aus den Startlöchern gekommen

Im ersten Saisonspiel kamen wir denkbar aus den Startlöchern. Rainer und Rainer fanden schon im Doppel gegen Lars Weihmann und Sarah Schlizio nicht richtig ins Spiel und verloren in 5 Sätzen-Auch Jan und Helmut konnten gegen Thomas Vogt und Peter Krämer nur 2 Sätze holen. Rainer N. startete dann gegen Lars vielversprechend, verlor aber nach gewonnenem ersten Satz etwas die Linie und gab die mit 1-3 ab. Noch schlimmer erwischte es Rainer M.. Er erspielte sich beim Stand von 2-1 gegen Thomas einen Matchball, den er leichtfertig verspielte und das gesamte Spiel noch mit 2-3 aus der Hand gab. Als auch Jan gegen Peter nur den ersten Satz nach Hause holen konnte, stand es bereits 0-5. Wie im ersten Spiel startete Rainer N. auch gegen Thomas stark in die Partie und gewann den ersten Satz klar. Danach kippte aber auch dieses Match und ging mit 1-3 verloren. Rainer M. konnte Lars mit 3-1 niederkämpfen und verkürzte auf 2-6. Als Jan anschließend gegen Sarah mit 0-3 unterlag, war die Entscheidung schon fast gefallen. Helmut konnte mit seinem 2.Sieg glänzen und als Jan gegen Thomas überraschend deutlich mit 3-0 gewann schöpften wir noch einmal Hoffnung. Leider hatte Rainer N. einen gebrauchten Tag und musste auch das Spiel gegen Sarah nach gutem Beginn in fünf Sätzen abgeben, so dass die Niederlage mit 4-8 besiegelt war.

1. Rainer Nickel 2. Rainer Malzahn 3. Jan Hinz 4. Helmut Leifke

Nickel/Malzahn - Weihmann/Schlizio 2:3, Hinz/Leifke - Vogt/Krämer 2:3, Nickel - Weihmann 1:3, Malzahn - Vogt 2:3, Hinz - Krämer 1:3, Leifke - Schlizio 3:1, Nickel - Vogt 1:3, Malzahn - Weihmann 3:1, Hinz - Schlizio 0:3, Leifke - Krämer 3:0, Hinz - Vogt 3:0, Nickel - Schlizio 2:3

03.09.18

TSV Owschlag I - Rendsburger TSV III 6-8

kurz vor einer Überraschung
Gegen den Aufstiegsaspiranten aus Rendsburg wollten wir uns mit einer ordentlich Leistung verabschieden. Der Start in die Doppel war dafür wenig hilfreich. Rainer und Rainer konnten beim 0-3 gegen Tariq Ahmed und Jürgen Rohwer leider nichts ausrichten, weil Rainer M. zu viele leichte Fehler unterliefen. Max und Jan gewannen die beiden ersten Sätze gegen Matthias Röggendorf und Reiner Wiese jeweils zu 11, verloren aber danach etwas die Linie und gaben das Spiel mit 2-3 ab. Max konnte mit einem 3-0 gegen Matthias verkürzen und Rainer N. zog mit einen starken 3-2 gegen Tariq nach. Rainer M. lag gegen Reiner mit 0-2 hinten und hatte eigentlich wenig Chancen bis dahin, ehe im 3. Satz endlich der Block funktionierte und er in der folgenden "Nervenschlacht" mit etwas Glück einen 3-2 Sieg erkämpfen konnte. Bei Jan lief dann nicht so viel zusammen und er musste die Partie gegen Jürgen mit 0-3 abgegeben. Als Max anschließend mit 2-3 gegen Tariq verlor und Rainer N. gegen Matthias beim 0-3 nicht zum Zuge kam, hatte der Rückstand aus den Doppeln wieder Bestand. Rainer M. konnte dann Jürgen mit 3-1 bezwingen während Jan auch im zweiten Einzel keinen Tritt fassen konnte und 0-3 gegen Reiner verlor. Als Rainer m. mit einem 3-0 über Tariq überraschen konnte und Max nach 0-2 Rückstand Jürgen in fünf bezwang stand es wieder Unentschieden und die Hoffnung auf einen Punktgewinn keimte auf.
Der Wunsch sollte allerdings nicht Erfüllung gehen, da sich Rainer N. nach großen Kampf mit 2-3 Reiner beugen musste und Jan trotz Steigerung gegen Matthias die letzte Partie der Saison mit 1-3 abgeben musste.

Nach teilweise guten Punktspielen mit viel gegenwehr, treten wir den Gang zurück in die Kreisliga mit erhobenem Haupt an.


1. Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Malzahn/Nickel - Ahmed/Rohwer 0:3, Klingler/Hinz - Röggendorf/Wiese 2:3, Klingler - Röggendorf 3:0, Nickel - Ahmed 3:2, Malzahn - Wiese 3:2, Hinz - Rohwer 0:3, Klingler - Ahmed 2:3, Nickel - Röggendorf 0:3, Malzahn - Rohwer 3:1, Hinz - Wiese 0:3, Malzahn - Ahmed 3:0, Klingler - Rohwer 3:2, Nickel - Wiese 2:3, Hinz - Röggendorf 1:3

09.04.18

TSV Owschlag I - SV Wasbek 4-8

Gut gekämpft und wieder verloren
Wir hatten uns viel vorgenommen und konnten dies zu Beginn auch zeigen.
Rainer und Rainer konnten sich gegen Bastian Peters und Rudolf Walder mit 3-0 durchsetzen und Max und Jan setzen mit ihrem 3-1 gegen Stefan Fehring und Michael Lenzke nachlegen. Rainer N. erhöhte mit seinem 3-0 gegen Bastian auf 3-0 und es keimt etwas Hoffnung auf eine Überraschung auf. Max kassierte dann leider gegen Stefan eine 1-3 Niederlage und Rainer M. konnte gegen Rudi nur einen Satz holen. Als Jan nach abwechslungsreicher Partie gegen Michael in fünf verlor, war der Vorsprung allerdings schon wieder aufgebraucht. Max brachte uns zwar mit seinem 3-1 über Bastian nochmal nach vorne, aber das 0-3 von Rainer N. gegen Stefan, das erneute 1-3 von Rainer M. gegen Michael und das 1-3 von Jan gegen Rudi brachten uns aber deutlich auf die Verliererstraße. Rainer M. mühte sich nochmal in 5 Sätzen gegen Bastian, agierte aber immer einen Schritt zu langsam und verlor mit 2-3. Da Max im Parallelspiel sang und klanglos gegen Michael mit 0-3 verlor, war die 4-8 Niederlage besiegelt.
Am nächsten Montag kommt der RTSV zum vorläufig letzten Spiel im Bezirk und werden erneut versuchen uns teuer zu verkaufen.

1. Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Nickel/Malzahn - Peters/Walder 3:0, Klingler/Hinz - Fehring/Lenzke 3:1, Klingler - Fehring 1:3, Nickel - Peters 3:1, Malzahn - Walder 1:3, Hinz - Lenzke 2:3, Klingler - Peters 3:1, Nickel - Fehring 0:3, Malzahn - Lenzke 1:3, Hinz - Walder 1:3, Malzahn - Peters 2:3, Klingler - Lenzke 0:3

23.03.18

Brügger SV - TSV Owschlag I 8-4

Ansprechende Leistung
Gegen die favorisierten Gastgeber gelang uns mit einem 1-1 in den Doppeln ein guter Start. Rainer und Rainer konnten sich mit 3-1 gegen Arno Pansegrau und Stefan Petersen durchsetzen, während Max und Jan gegen Martin Sommerfeld und Tim Skirde mit 0-3 unterlagen. Rainer N. konnte dann gegen Martin den ersten Satz für sich entscheiden und einige sehenswerte Punkte erzielen, verlor aber mit 1-3. Max verlor gegen Tim mit 0-3. Jan kam gegen Arno nicht richtig ins Spiel und gab die Partie ebenfalls mi 0-3 ab. Rainer M. konnte mit einem 3-2 nach 0-2 Rückstand den zweiten Punkt erkämpfen. Auch gegen Spitzenspieler Martin musste Max dann ein 0-3 einstecken, während Rainer N. auch gegen Tim einen Satz beim 1-3 erkämpfen konnte. Rainer M. mühte sich dann erneut über 5 Sätze gegen Arno, verlor hierbei aber den 5.Satz deutlich. Jan verkürzte mit seinem 3-0 Erfolg über Stefan und Max legte mit einem 3-2 gegen Arno gleich nach. Doch Martin war dann für Rainer M. eine Nummer zu groß und das 0-3 besiegelte die 4-8 Niederlage.

1. Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Pansegrau/Petersen - Nickel/Malzahn 1:3, Sommerfeld/Skirde - Klingler/Hinz 3:0, Sommerfeld - Nickel 3:1, Skirde - Klingler 3:0, Pansegrau - Hinz 3:0, Petersen - Malzahn 2:3, Sommerfeld - Klingler 3:0, Skirde - Nickel 3:1, Pansegrau - Malzahn 3:2, Petersen - Hinz 0:3, Pansegrau - Klingler 2:3, Sommerfeld - Malzahn 3:0

09.03.18

BW Wittorf Neumünster - TSV Owschlag I 8-0

Zu hoch
Wir sind ohne hohe Erwartungen zum Tabellenführer gefahren und haben uns trotz der erneuten 0-8 Niederlage teuer verkauft. Bereits in den Doppeln konnten Rainer und Rainer gegen Lars-Birger Kuske und Frank Petersen sowie Max und Jan gegen Jan Reher und Rüdiger Höger die Spiele offen gestalten und mussten sich erst im fünften Satz geschlagen geben. Rainer N. verlangte Lars-Birger alles ab, auch wenn leider kein Satz dabei raus sprang. Max gewann den ersten Satz gegen Frank, verlor den zweiten Satz in der Verlängerung und die Partie mit 1-3. Jan geriet gegen Jan R. in jedem Satz gleich in Rückstand, konnte den aber nur einmal wieder aufholen und gab das Spiel mit 1-3 ab. Rainer M. lieferte sich eine abwechslungsreiche Begegnung gegen Rüdigerkonnte aber auch nur 2 Sätze verbuchen. Max und Rainer N. hatten danach gegen Lars-Birger und Frank wiederum mit 1-3 das Nachsehen und so steht trotz guter Leistung ein 0-8 auf dem Spielbericht womit sich die Wittorfer vorzeitig die Meisterschaft sichern konnten - Herzlichen Glückwunsch.

1. Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Kuske/Petersen - Nickel/Malzahn 3:2, Reher/Höger - Klingler/Hinz 3:2, Kuske - Nickel 3:0, Petersen - Klingler 3:1, Reher - Hinz 3:1, Höger - Malzahn 3:2, Kuske - Klingler 3:1, Petersen - Nickel 3:1

26.02.18

TSV Owschlag I - Polizei SV Neumünster 8-4

Überraschungserfolg
Nach dem Erfolg in der Vorwoche wollten wir uns gegen Polizei Neumünster möglichst teuer verkaufen, was zu Beginn nur mäßig gelang. Trotz guter Gegenwehr gingen wir mal wieder 0-2 aus den Doppeln. Rainer und Rainer hielten ihr Spiel gegen Sascha Wendt und René Hoerauf konnten aber die Matchbälle im 5.Satz nicht nutzen und verloren 2-3. Max und Jan verloren gegen Stefan Zastrow und Jörg Freytag mit 1-3. Max konnte dann gegen René nichts ausrichten und gab die Partie mit 0-3 zum 0-3 ab. Dann kam unverhofft die Wende. Rainer N. ließ Sascha nicht sein gewohntes Spiel entfalten und konnte ihn deutlich mit 3-0 bezwingen. Mit dem gleichen Ergebnis konnte Rainer M. gegen Jörg gewinnen obwohl dieser mit der von Rainer ungeliebten Noppe antrat. Jan schaffte mit seinem 3-1 gegen Stefan den Ausgleich und wir hegten die Hoffnung auf mehr. Max und Sascha lieferten sich ein offenes Spiel, welches Max im 5.Satz für sich entscheiden konnte. Rainer N. hatte sich im ersten Spiel genügend Selbstvertrauen geholt und konnte auch die Partie gegen René mit 3-1 nach Hause holen. Rainer M. geriet gegen Stefan mit 0-2 in Rückstand, kämpfte sich aber zurück ins Spiel und holte mit einem 3-2 die 6-3 Führung, die Jan mit einem 3-1 gegen Jörg noch auf 7-3 ausbauen konnte. Rainer M. musste dann gegen Sascha erneut einem 0-2 hinterher laufen, schaffte es aber diesmal nur in den 4.Satz und unterlag mit 1-3. Max machte es dann gegen Stefan spannend. Nach 0-1 drehte er das Spiel zu einer 2-1 Satzführung und schien alles im Griff zu haben, ehe die Partie erneut kippte und er im 5. Satz 4 Matchbälle abwehren musste, bevor er den entscheidenden 8. Punkt einfahren konnte.

Mit diesem Sieg klettern wir zunächst einen Platz in der Tabelle nach oben.

1. Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Nickel/Malzahn - Wendt/Hoerauf 2:3, Klingler/Hinz - Zastrow/Freytag 1:3, Klingler - Hoerauf 0:3, Nickel - Wendt 3:0, Malzahn - Freytag 3:0, Hinz - Zastrow 3:1, Klingler - Wendt 3:2, Nickel - Hoerauf 3:1, Malzahn - Zastrow 3:2, Hinz - Freytag 3:1, Malzahn - Wendt 1:3, Klingler - Zastrow 3:2

19.02.18

TSV Owschlag I - MTSV Hohenwestedt 8-4

2. Rückrundensieg
Im Kellerduell gegen den Tabellenletzten aus Hohenwestedt, konnten wir mal wieder einen Sieg einfahren. Nach den Doppeln stand es 1-1. Rainer und Rainer hatten gegen Daniel Jacobs und Hartmut Hinz keine Chance, während Max und Jan gegen Joachim Eisenhardt und Gerd Detlefsen keine Mühe hatten. Ebenso deutlich gingen die beiden Einzel im oberen Paarkreuz aus. Max konnte zwar nicht glänzen, siegte aber sicher mit 3-0 gegen Joachim. Rainer N. hatte gegen Daniel beim 0-3 nichts zu bestellen. Rainer M. tat sich nach mühelosen ersten Satz in der Folgezeit gegen Hartmut schwer, siegte aber dennoch 3-0. Jan geriet gegen Gerd mit 0-2 in Rückstand, kämpfte sich dann in die Partie und drehte sie zu einem 3-2 Erfolg. Im Spitzenspiel unterlag Max Daniel nach 5 knappen Sätzen, während Rainer N. nach Konzentrationsschwächen im 3. Satz letztlich ungefährdet 3-1 gegen Joachim gewann. Rainer M. leistete sich die gleiche Schwächephase und zog mit einem 3-1 gegen Gerd nach. Jan holte dann gegen Hartmut mit einem deutlichen 3-0 bereits den 7. Punkt.
Rainer M. kämpfte sich gegen Daniel in den 5.Satz und lag hier bereits 7-2 vorne, ehe er sich von dem anhaltenden Meckern beindrucken ließ und Daniel seine Stärke gerade rechtzeitig wiederfand. Nach Abwehr von 2 Matchbällen siegte Daniel mit 3-2. Max ließ danach nach anfängliche Prpblemen Gerd keine Chance und holte mit seinem 3-1 den 8.Punkt.

1. Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Nickel/Malzahn - Jacobs/Hinz 0:3, Klingler/Hinz - Eisenhardt/Detlefsen 3:0, Klingler - Eisenhardt 3:0, Nickel - Jacobs 0:3, Malzahn - Hinz 3:0, Hinz - Detlefsen 3:2, Klingler - Jacobs 2:3, Nickel - Eisenhardt 3:1, Malzahn - Detlefsen 3:1, Hinz - Hinz 3:0, Malzahn - Jacobs 2:3, Klingler - Detlefsen 3:1

16.02.18

SV Fockbek III - TSV Owschlag I 8-1

Déjà-vu
Keine gute Woche, wie bereits am Dienstag in Nortorf kamen wir ordentlich unter die Räder. In den Doppeln konnten wir uns zwar teurer verkaufen, gingen aber wieder leer aus. Rainer und Lars hatten diesmal sogar einen Matchball gegen Rainer Behrent und Julian Greisner, mussten sich aber mit 2-3 geschlagen geben. Max und Jan erreichten gegen Glenn Horn und Malte Mannot zwar auch den fünften Satz, verloren den dann aber deutlich. Rainer hatte mit Glenn erneut einen Spieler, der gekonnt seine Noppe einsetzte und war trotz Satzgewinn chancenlos. Max konnte gegen Rainer stark aufspielen und holte mit einem 3-0 den ersten Punkt für uns. Lars hatte gegen Julian eine starke Phase im 2.Satz, verlor den aber unglücklich und verlor 0-3. Jan konnte gegen Malte jeden Satz offen gestalten, verlor aber mit 1-3. Max begann stark gegen Glenn und holte den ersten Satz, mehr gelang aber nicht gegen Glenn. Rainer M. tat sich erwartungsgemäß schwer gegen Rainer B. und lag bereits 0-2 zurück, ehe Rainer B. aus dem Tritt kam und glich zum 2-2 aus, um im 5.Satz dann leider unterzugehen. Jan konnte gegen Julian leider nichts ausrichten und das 0-3 besiegelte das zweite 1-8 diese Woche.

Montag kommt es zum Kellerduell gegen Hohenwestedt, da sollten wir besser aussehen

1. Max Klingler 2. Rainer Malzahn 3. Jan Hinz 4. Lars Thedens
Behrent/Greisner - Malzahn/Thedens 3:2, Horn/Mannot - Klingler/Hinz 3:2, Horn - Malzahn 3:1, Behrent - Klingler 0:3, Greisner - Thedens 3:0, Mannot - Hinz 3:1, Horn - Klingler 3:1, Behrent - Malzahn 3:2, Greisner - Hinz 3:0

13.02.18

SCM Nortorf III - TSV Owschlag I 8-1

chancenlos

Wir hatten uns ohne Rainer N. nicht viel ausgerechnet, aber so eine Schlappe hatten wir nicht erwartet. Aus den Doppeln gingen wir mit zwei 1-3 Niederlagen. Rainer und Lars hatten mit einem Satz gegen Oliver Holm und Maxi Rodriguez-Rasmussen einen Achtungserfolg und konnten das Spiel offen gestalten, aber zu mehr reichte es nicht. Max und Jan brachen im dritten Satz gegen Marvin Rahlf und Joschka Grunau völlig ein und gaben das Match ebenfalls in 4 Sätzen ab. Rainer kam weder mit der Noppe noch mit den Angaben von Oliver zurecht und verlor in drei deutlichen Sätzen. Max konnte gegen Marvin den ersten Satz für sich verbuchen, gab aber die drei folgenden Sätze jeweils zu 8 ab. Lars hielt sich achtbar gegen Maxi, hatte aber beim 0-3 keine Chance. Nachdem auch Jan überhaupt nicht ins Spiel kam und sein Spiel mit 0-3 gegen Joschka abgab, stand es bereits 0-6. Max verlor den ersten Satz gegen Oliver, kam dann aber immer besser ins Spiel und holte mit seinem 3-1 wenigsten den Ehrenpunkt. Rainer hatte gegen Marvin im ersten Satz keine Mittel, steigerte sich etwas im zweiten und hätte mit etwas Glück zumindest den 3.Satz holen können, musste Marvin aber zum verdienten Erfolg gratulieren. Jan mühte sich nochmal mit 4 umkämpften Sätzen gegen Maxi, konnte aber mit dem 1-3 die Niederlage nicht mehr hinauszögern.

Am Freitag schon steht in Fockbek das nächste Auswärtspiel an…

1. Max Klingler 2. Rainer Malzahn 3. Jan Hinz 4. Lars Thedens

Holm/Rodriguez-Rasmussen - Malzahn/Thedens 3:1, Rahlf/Grunau - Klingler/Hinz 3:1, Holm - Malzahn 3:0, Rahlf - Klingler 3:1, Rodriguez-Rasmussen - Thedens 3:0, Grunau - Hinz 3:0, Holm - Klingler 1:3, Rahlf - Malzahn 3:0, Rodriguez-Rasmussen - Hinz 3:1

05.02.18

TSV Owschlag I - Osterbyer SV I 8-5

Heimsieg erkämpft

Aus den Doppeln gingen wir wieder mit 1-1 raus. Rainer und Rainer kamen gegen Glenn Kühl und Klaus Kühl besser ins Spiel und verloren nach knappen ersten drei Sätzen mit 1-3, während Max und Jan gegen Bertram Graw und Volker Sawlanski nach 2-0 Führung den Faden verloren, um dann den fünften Satz deutlich nach Hause zu holen. Max revanchierte sich gegen Klaus für die Niederlage im Hinspiel und konnte mit druckvollem Spiel ein 3-2 verbuchen. Rainer N. zeigte ein starke Leistung gegen Glenn und hielt das Spiel bis zum Schluss offen, musste sich jedoch mit 9-11 im Fünften geschlagen geben. Rainer M. hatte diesmal bis auf einen Rückstand im dritten Satz wenig Mühe und gewann mit 3-0 gegen Volker. Jan setzte sich in 5 knappen Sätzen gegen Bertram und erspielte uns somit eine 4-2 Führung. Max lieferte zwar eine gute Partie mit tollen Ballwechseln gegen Glenn ab, geriet aber jedes Mal am Ende des Satzes ins Hintertreffen und unterlag mit 0-3. Rainer N. kam gegen Klaus gar nicht ins Spiel und verlor mit 1-3. Rainer M. mit einem 3-0 über Bertram und Jan mit 3-0 gegen Volker brachten uns wieder nach vorne. Rainer M. wurden beim 0-3 gegen Glenn diesmal deutlich die Grenzen aufgezeigt. Während Rainer N. mit einem ungefährdeten 3-0 gegen Volker Punkt Sieben einfuhr, machte Max es gegen Bertram spannend und konnte erst in einem knappen Erfolg im fünften Satz den Sieg sicherstellen.

Nächste Wochen stehen mit Nortorf und Fockbek zwei Auswärtspartien an, wo wir uns möglichst teuer verkaufen wollen.

1. Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Nickel/Malzahn - Kühl/Kühl 1:3, Klingler/Hinz - Graw/Sawlanski 3:2, Klingler - Kühl, K. 3:2, Nickel - Kühl, G. 2:3, Malzahn - Sawlanski 3:0, Hinz - Graw 3:2, Klingler - Kühl, G. 0:3, Nickel - Kühl, K. 1:3, Malzahn - Graw 3:0, Hinz - Sawlanski 3:0, Malzahn - Kühl, G. 0:3, Klingler - Graw 3:2, Nickel - Sawlanski 3:0

26.01.18

TS Einfeld Neumünster - TSV Owschlag I 8-2

enttäuschend

In Neumünster wollten wir uns besser präsentieren als letzte Woche - ohne Erfolg.
Rainer und Rainer hielten das Spiel gegen Jan-Erik Wilken und Sven-Ole Wilken zwar offen, verloren aber ebenso glatt in drei Sätzen, wie Max und Jan gegen Dennis Fynsk und Karsten Stender. Rainer N. war gegen Dennis im vierten Satz bereits 8-5 vorne, ehe das Spiel kippte und Dennis das Partie noch mit 3-2 nach Hause holte. Max kam zwar gut ins Spiel gegen Jan-Erik, verlor aber jeweils am Ende des Satzes etwas den Faden und verlor mit 0-3. Jan konnte gegen Karsten nach mühsamen Beginn einen 0-2 Rückstand aufholen, um dann mit 9-11 unglücklich im fünften zu verlieren. Rainer M. startete mit 0-7 in sein Spiel gegen Sven-Ole und gab den Satz zu 2 ab. Den 2. Satz holte er dann zu zwei, musste aber trotz einiger Chancen die nächsten beiden zu 9 abgeben - somit war unser Zwischenstand 0-6! Max konnte gegen Dennis den ersten Satz gewinnen, brach aber nach verlorenem 2.Satz ein und verlor mit 1-3. Als alle sich geistig auf das Duschen vorbereiteten, konnte Rainer in starken drei Sätzen gegen Jan-Erik gewinnen. Rainer M. legte mit seinem 3-1 gegen Karsten nach, so dass das Ergebnis nicht ganz so drastisch mehr ausfiel. Jan blieb seiner Linie treu: schwer ins Spiel kommen, gut aufholen um dann im fünften zu verlieren - ist bisher nicht seine Rückrunde.
Insgesamt haben wir noch ein wenig Luft nach oben, damit wir nicht immer so untergehen.

1. Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Wilken/Wilken - Malzahn/Nickel 3:0, Fynsk/Stender - Klingler/Hinz 3:0, Fynsk - Nickel 3:2, Wilken, J. - Klingler 3:0, Stender - Hinz 3:2, Wilken, S. - Malzahn 3:1, Fynsk - Klingler 3:1, Wilken, J. - Nickel 0:3, Stender - Malzahn 1:3, Wilken, S. - Hinz 3:2

19.01.18

TTC Eckernförder Bucht - TSV Owschlag I 8-2

ohne Chance

Ohne Max waren wir als krasser Außenseiter nach Eckernförde gefahren und haben diese Rolle leider voll ausgefüllt. Aus den Doppeln gingen wir mit 0-2 raus. Dann konnten Rainer und Rainer einen kurzen Lichtblick setzen. Rainer N. konnte Tim Höner im abwechslungsreichen Spiel mit 3-2 bezwingen und Rainer M. wiederholte seinen 3-1 Erfolg aus dem Hinspiel gegen Wolfgang Jahn, wobei alle 4 Sätze äußerst knapp ausgingen. Finn-Ole hatte gegen das schnelle Spiel von Dennis Meyer seine liebe Mühe mitzuhalten und verlor mit 0-3. Jan war seine verletzungsbedingt Auszeit noch etwas anzumerken und es fehlte hier und da die gewohnte Sicherheit, so dass auch er mit 0-3 gegen Vincent Oesterle den Kürzeren zog. Rainer N. konnte gegen Wolfgang sein Spiel nicht wie geplant durchziehen und gab die Partie mit 0-3 ab. Nach chancenlosem ersten Satz konnte Rainer gegen Tim eine 2-1 Führung erkämpfen, bevor Tim sein Spiel ein wenig umstellte mit 3-2 gewann. Damit war die Entscheidung eigentlich schon gefallen. Jan konnte das Tempo von Dennis nicht mitgehen und gab die Begegnung ebenso mit 0-3 ab, wie Finn-Ole gegen Vincent.
Damit ist der Start in die Rückrunde nicht wirklich geglückt und wir werden uns steigern müssen

1. Rainer Nickel 2. Rainer Malzahn 3. Jan Hinz 4. Finn-Ole Jeß

Höner/Meyer - Nickel/Malzahn 3:0, Jahn/Oesterle - Hinz/Jeß 3:1, Jahn - Malzahn 1:3, Höner - Nickel 2:3, Meyer - Jeß 3:0, Oesterle - Hinz 3:0, Jahn - Nickel 3:0, Höner - Malzahn 3:2, Meyer - Hinz 3:0, Oesterle - Jeß 3:0

04.12.2017

TSV Owschlag I - Brügger SV I 7-7

zu wenig

Gegen Brügge wollten wir unbedingt unseren dritten Sieg einfahren und der Start war auch verheißungsvoll.
Rainer und Rainer konnten sich mit überzeugenden Spiel 3-1 gegen Arno Pansegrau und Dr. Harald Grossmann durchsetzen und Max und Lars gewannen ebenfalls mit 3-1 gegen Uwe Fentsahm und Christian Bahrs. Max konnte dann mit einem hart umkämpften Fünfsatzsieg gegen Harald auf 3-0 erhöhen. Rainer N. mühte sich gegen Arno über fünf Sätze verlor aber knapp. Rainer M. konnte seine Negativbilanz gegen Christian etwas aufbessern und gewann glatt in drei Sätzen. Lars konnte dann Uwe im ersten Satz überraschen, gab aber dann die nächsten drei Sätze und damit das Match knapp ab. Max lieferte ein offenes Spiel gegen Arno ab und entschied dies mit 3-2 für sich. Mit dem gleichen Ergebnis konnte Rainer N. gegen Harald gewinnen und wir führten 6-2. Rainer M. führte gegen Uwe 2-0, verlor dann komplett den Faden und lag im 5. bereits hinten, bevor er sich einen Matchball erkämpfte , um dann doch mit 2-3 zu verlieren. Statt Vorentscheidung nur noch 3-6. Lars zeigte ein beherztes Spiel gegen Christian, gab dies aber ebenfalls mit 2-3 ab. Wie letzte Woche konnte Rainer M. zwar der Nr. der Gäste Paroli bieten aber zu einem Satzgewinn langte es nicht. Als Max dann gegen einen immer stärker werdenden Uwe seine Partie mit 1-3 abgab, stand es plötzlich 6-6. Rainer N. konnte mit einem ungefährdeten 3-0 gegen Christian zumindest das Unentschieden retten, da Lars gegen Harald leider beim 0-3 ohne Chance war.

Nicht ganz das, was wir erhofft haben und mit nunmehr 6 Punkten wird es schwer in der Rückrunde die Klasse zu halten. Schauen wir mal….

1. Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Lars Thedens

Nickel/Malzahn - Pansegrau/Dr. Grossmann 3:1, Klingler/Thedens - Fentsahm/Bahrs 3:1, Klingler - Dr. Grossmann 3:2, Nickel - Pansegrau 2:3, Malzahn - Bahrs 3:0, Thedens - Fentsahm 1:3, Klingler - Pansegrau 3:2, Nickel - Dr. Grossmann 3:2, Malzahn - Fentsahm 2:3, Thedens - Bahrs 2:3, Malzahn - Pansegrau 0:3, Klingler - Fentsahm 1:3, Nickel - Bahrs 3:0, Thedens - Dr. Grossmann 0:3

29.11.2017

SV Wasbek I - TSV Owschlag I 8-4

erneute Niederlage

In Wasbek zeigten wir uns zwar leicht verbessert gegenüber den letzten beiden Spielen, gingen aber erneut leer aus.
Rainer und Rainer mussten sich gegen Bastian Peters und Rudolf Walder mit 1-3 geschlagen geben, während Max und Thorge gegen Stefan Fehring und Michael Lenzke mit 0-3 unterlagen. Rainer N. konnte zwar einen Satz gegen Stefan gewinnen, war aber beim 1-3 am Ende machtlos. Max holte mit einem 3-1 über Bastian den ersten Punkt. Rainer M. gegen Rudolf und Thorge gegen Michael hatten keine wirkliche Chance und verloren jeweils glatt in drei Sätzen, so dass es bereits 1-5 stand. Max gewann gegen Stefan in vier Sätzen und Rainer N. zeigte gegen Bastian eine starke Leistung und siegt mit 3-1. Rainer M. konnte gegen Michael einen 1-2 Satzrückstand irgendwie umbiegen und gewann etwas glücklich mit 3-2. Leider endete hier die kurze Aufholjagd. Thorge verlor mit 0-3 gegen Rudolf und Max etwas überraschend mit 1-3 gegen Michael. Rainer M. zeigt zwar sein bestes Spiel des Abends und konnte Stefan das ein oder andere Mal überraschen, verlor aber in drei knappen Sätzen, so dass ein verdienter 8-4 Erfolg der Wasbeker zu Buche stand.

Am Montag gegen Brügge muss eine erneute Steigerung her, wenn wir etwas Zählbares mitnehmen wollen.

1. Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Thorge Jürgens

Peters/Walder - Nickel/Malzahn 3:1, Fehring/Lenzke - Klingler/Jürgens 3:0, Fehring - Nickel 3:1, Peters - Klingler 1:3, Lenzke - Jürgens 3:0, Walder - Malzahn 3:0, Fehring - Klingler 1:3, Peters - Nickel 1:3, Lenzke - Malzahn 2:3, Walder - Jürgens 3:0, Lenzke - Klingler 3:1, Fehring - Malzahn 3:0

24.11.2017

Hohner SV Eintracht - TSV Owschlag II 6-8

6.Sieg in Folge

Auch der Tabellenzweite aus Hohn konnte den momentanen Lauf nicht stoppen.
Im Spitzenspiel traten beide Mannschaften in Bestbesetzung an. Für die Gastgeber war die etatmäßige Nr. 2 Johannes Nack extra aus Hamburg angereist.
Mit einem 1:1 aus den Doppeln konnte leider nur mittelmäßig gestartet werden. Lars und Fynn Ole wurden durch Johannes Nack und Ralf Horn das erste Mal in dieser Saison bezwungen. Ebenfalls 1:1 startete das obere Paarkreuz. Ingo konnte im wechselhaften Spiel gegen Johannes in 5 Sätzen gewinnen. Andersherum erging es leider Thorge, der in einem erstklassigen Spiel 2-3 gegen Thorben verlor. Lars startete seinen erstklassigen Abend mit einem souveränen Sieg gegen Bennet, während Fynn-Ole mit sich zu kämpfen hatte und mit 1-3 Ralf Horn unterlag. Die nächsten Spiele liefen wie erwartet. Ingo verlor ohne wirklich eine Chance zu haben gegen den stark aufspielenden Thorben mit 3:1 und Thorge gewann gegen Johannes und machte den 4 Punkt fest. Trotz verbaler Spitzen seines Gegners konnte Lars (die Maschine) mit 3:0 gegen Ralf auftrumpfen und zeigte dass er Tischtennis spielen kann. Fynn Ole hatte weiterhin einen gebrauchten Tag und verlor leider auch gegen Bennet. Alles sah nach einer Punkteteilung aus, doch Ingo konnte seinen ersten Sieg überhaupt gegen Ralf Horn einfahren und Lars setzte noch einen drauf gewann unerwartet aber verdient mit 3:1 gegen Thorben Kühl, der sichtlich von der Stärke von Lars überrascht war. Somit konnte Thorge mit seinem 2. Sieg den Gesamtsieg klarmachen. Spieler des Abends war Lars Thedens, der offensichtlich seinen Einsatz am Montag in der I. als gute Vorbereitung nutzen konnte.

1. Ingo Ladehof 2. Thorge Jürgens 3. Lars Thedens 4. Finn-Ole Jeß

Kühl/Mumm - Ladehof/Jürgens 1:3, Nack/Horn - Thedens/Jeß 3:2, Kühl - Jürgens 3:2, Nack - Ladehof 2:3, Horn - Jeß 3:1, Mumm - Thedens 0:3, Kühl - Ladehof 3:1, Nack - Jürgens 1:3, Horn - Thedens 0:3, Mumm - Jeß 3:0, Horn - Ladehof 0:3, Kühl - Thedens 1:3, Nack - Jeß 3:1, Mumm - Jürgens 0:3

20.11.2017

TSV Owschlag I - BW Wittorf Neumünster 0-8

Lehrstunde

Gegen den Tabellenführer aus Wittorf Neumünster hatten wir uns wenig ausgerechnet, zumal wir Ohne Max auskommen mussten. So langte es dann auch lediglich zu drei Sätzen, obwohl es in manchen Spielen gar nicht so deutlich aussah.
In den Doppeln gab es zwei 0-3 Niederlagen. Rainer und Rainer hatten gegen Lars-Birger Kuske und Frank Petersen ebenso wenig Chancen wie Ingo und Lars gegen Dr. Martin Maletzky und Jan Reher.
Rainer N. konnte sein Spiel gegen Martin recht ausgeglichen gestalten und verlor mit 1-3. Rainer M. vergab gegen Lars-Birger im ersten Satz eine deutliche Führung und vergab im zweiten Satz zwei Satzbälle ehe er im dritten Satz klar verlor. Ingo spielt 4 ausgeglichene Sätze gegen Jan hatte aber mal wieder wenig Glück und gab die Partie mit 1-3 ab. Lars hatte ein paar gute Ballwechsel ab nie eine richtige Chance gegen Frank und verlor 0-3. Im zweiten Spiel musste Rainer N. die Stärke von Lars-Birger aneerkennen und gab das Spiel mit 0-3 ab. Rainer M. wejrte sich gegen Martin nach 0-2 Rückstand nochmal konnte abewr mit dem 1-3 das 0-8 nicht verhindern.

Nach Tabellenzweiten und Tabellenführer erhoffen wir uns im nächsten Spiel in Wasbek eine etwas spannendere Partie.

1. Rainer Nickel 2. Rainer Malzahn 3. Ingo Ladehof 4. Lars Thedens

Nickel/Malzahn - Kuske/Petersen 0:3, Ladehof/Thedens - Dr. Maletzky/Reher 0:3, Nickel - Dr. Maletzky 1:3, Malzahn - Kuske 0:3, Ladehof - Reher 1:3, Thedens - Petersen 0:3, Nickel - Kuske 0:3, Malzahn - Dr. Maletzky 1:3

17.11.2017

Polizei SV Neumünster - TSV Owschlag I 8-2

chancenlos

In Neumünster war nur der Beginn ausgeglichen. Rainer und Rainer verloren mit 2-3 gegen Sascha Wendt und Rene Hoerauf während Max und Thorge mit 3-2 gegen Hanno Lüdemann und Rolf Peters gewannen. Rainer N. konnte beim 0-3 gegen Sascha nichts ausrichten während Max sich einen 3-2 Sieg über Rene erkämpfte. Aber das sollte es auch schon gewesen sein. Thorge verlor in drein knappen Sätzen gegen Hanno und Rainer M. konnte leider 2 Matchbälle gegen Rolf nicht nutzen und gab die Partie mit 2-3 ab. Es folgten unspektakuläre 0-3 Niderlagen von Max gegen Sascha, Rainer N. gegen Rene und Rainer M. gegen Hanno zum 2-7. Thorge konnte dann gegen Rolf noch einen Satz holen, aber das 1-3 besiegelte die 2-8 Niederlage, die an diesem Abend auch in der Höhe verdient war.

1.Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Thorge Jürgens

Wendt/Hoerauf - Nickel/Malzahn 3:2, Lüdemann/Peters - Klingler/Jürgens 2:3, Wendt - Nickel 3:0, Hoerauf - Klingler 2:3, Lüdemann - Jürgens 3:0, Peters - Malzahn 3:2, Wendt - Klingler 3:0, Hoerauf - Nickel 3:0, Lüdemann - Malzahn 3:0, Peters - Jürgens 3:1

09.11.2017

TSV Owschlag I - TTC Eckernförder Bucht 6-8

unglücklich

Gegen einen am heutigen Tag schlagbaren Gast aus Eckernförde kamen wir schwer ins Spiel.
Zu allem Überfluss mussten wir nach Jans Ausfall auch noch mit einem angeschlagenem Max antreten, was es nicht leichter machen sollte.
Sowohl Rainer und Rainer gegen Dennis Meyer und Timo Höner als auch Max und Ingo gegen Wolfgang Jahn und Vincent Oesterle gaben ihr Spiel mit 2-3 ab. Max konnte gegen Dennis endlich mal wieder ein gutes Spiel abliefern und gewann trotz Rückenbeschwerden mit 3-1. Rainer N. konnte mit kraftraubenden Spiel Wolfgang mit 3-1 bezwingen und glich zum 2-2 aus. Rainer M. legte mit seinem 3-0 über Vincent nach. Leider musste Ersatzspieler Ingo gegen Timo eine 1-3 Niederlage hinnehmen, so dass es 3-3 stand. Max quälte sich mit seinem Rück im Spiel gegen Wolfgang hatte aber keine Chance und verlor 0-3. Rainer N. steigerte sich im Spiel gegen Dennis und konnte mit seinem 3-1 Erfolg erneut ausgleichen. Rainer M. und Timo lieferten sich ein hart umkämpftes 5-Satz-Match, bei dem Timo am Ende in der Verlängerung das bessere Ende für sich hatte. Ingo verlor gegen Vincent mit 0-3 und wir lagen wieder 2 hinten. Rainer M. konnte dann gegen Wolfgang mit 3-1 nochmal verkürzen, während Max angeschlagen auch gegen Timo nichts mehr ausrichten konnte. Rainer N. nutzte seinen Lauf aus und gewann auch sein drittes Spiel des Abends gegen Vincent mit 3-1. Ein Punkt schien noch möglich, zumal Ingo in jedem Satz gegen Dennis seine Chancen hatte. Dennis hatte aber in den entscheidenden Momenten immer eine passende Antwort parat und sicherte mit seinem 3-0 knapp aber verdient den Sieg der Gäste.

1.Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Ingo Ladehof

Nickel/Malzahn - Meyer/Höner 2:3, Klingler/Ladehof - Jahn/Oesterle 2:3, Klingler - Meyer 3:1, Nickel - Jahn 3:1, Malzahn - Oesterle 3:0, Ladehof - Höner 1:3, Klingler - Jahn 0:3, Nickel - Meyer 3:0, Malzahn - Höner 2:3, Ladehof - Oesterle 0:3, Malzahn - Jahn 3:1, Klingler - Höner 0:3, Nickel - Oesterle 3:1, Ladehof - Meyer 0:3

09.11.2017

MTSV Hohenwestedt I - TSV Owschlag I 6-8

wichtiger Sieg

Beim zweiten Mitaufsteiger kamen wir gut aus den Startlöchern.
Rainer und Rainer konnten gegen Daniel Jacobs und Walter Becker ein 3-2 Sieg erkämpfen und Max und Jan kamen zu einem sicheren 3-0 gegen Joachim Eisenhardt und Gerd Detlefsen weniger Mühe und gewannen 3-0. Rainer N. musste gegen Daniel ein 0-3 hinnehmen und Max siegte am Ende souverän mit 3-1 gegen Joachim. Jan musste sich in einem umkämpften Match dem Glück beugen und verlor unglücklich mit 2-3 gegen Gerd. Rainer M. siegte zwar mit 3-0 gegen Walter, konnte aber nicht wirklich überzeugen. Im Duell der Spitzenspieler wechselten sich super Ballwechsel und vermeidbare Fehler bei Max ab und er verlor mit 1-3 gegen Daniel. Gegen Joachims Noppe fand Rainer N. jedesmal die bessere Antwirte und holte mit dem 3-0 die 5-3 Führung. Rainer M. konnte endlich mal wieder gegen Gerd gewinnen und erhöhte mit dem 3-1 auf 6-3. Die erhoffte Vorentscheidung durch Jan fiel leider der erneuten Verletzung von Jan zum Opfer, die ihn im 4. Satz gegen Walter zur Aufgabe zwang. Rainer M. konnte Daniel zwar einige Male in Verlegenheit bringen verlor aber klar mit 0-3. Max rettete sich gegen Gerd nach Abwehr von 2 Matchbällen in den 5.Satz und entschied diesen knapp für sich. Da Jan nicht mehr antreten konnte, verkürzte Hohenwestdt kampflos auf 6-7. Und Rainer N. musste es richten. Gegen Walter löster er diese Aufgabe in 3 Sätzen zum 8-6 Erfolg.

1.Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Jacobs/Becker - Nickel/Malzahn 2:3, Eisenhardt/Detlefsen - Klingler/Hinz 0:3, Jacobs - Nickel 3:0, Eisenhardt - Klingler 1:3, Detlefsen - Hinz 3:2, Becker - Malzahn 0:3, Jacobs - Klingler 3:1, Eisenhardt - Nickel 0:3, Detlefsen - Malzahn 1:3, Becker - Hinz 3:1 (Aufgabe), Detlefsen - Klingler 2:3, Jacobs - Malzahn 3:0, Eisenhardt - Hinz 3:0 (kampflos), Becker - Nickel 0:3

01.11.2017

Osterbyer SV I - TSV Owschlag I 7-7

kein Sieger

Beim Mitaufsteiger gab es letztendlich ein gerechtes Unentschieden.
Aus den Doppeln gingen wir mit 1-1 raus. Rainer und Rainer kamen gegen Glenn Kühl und Klaus Kühl nicht richtig ins Spiel und verloren mit 0-3, während Max und Jan gegen Bertram Graw und Volker Sawlanski beim 3-0 keine Mühe hatten. Rainer N. hatte dann gegen Glenn keine wirkliche Chance und unterlag mit 0-3. Max mühte sich gegen Klaus, musste sich aber mit 1-3 geschlagen geben. Jan setzte sich in vier knappen Sätzen gegen Bertram durch und Rainer M. kam zu einem 3-2 Sieg über Volker. Leider haderte Max nach gewonnen ersten Satz gegen Glenn mit seinem Angriffspiel und unterlag mit 1-3. Rainer N. hatte gegen Klaus im 4. Satz Matchball, der aber etwas strittig abgewehrt wurde und musste danach das Spiel mit 2-3 abgeben. Nun stand es 3-5. Rainer M. verkürzte mit einem 3-1 über Bertram auf 4-5. Jan und Max lagen gegen Volker bzw. Bertram jeweil mit 0-2 hinten, konnten ihre Spiele aber beide noch drehen, so dass wir beim 6-5 erstmal vorne lagen.
Rainer M. hielt gegen Glenn zwar besser mit als erwartet, konnte aber nur einen Satz verbuchen und unterlag mit 1-3. Jan führte in einem engen Match 2-1 gegen Klaus, verlor aber dann etwas die Genauigkeit mit seiner Rückhand und gab die Partie unglücklich mit 2-3 ab. Rainer N. hatte dann gegen Volker keine mühe und rettete mit seinem 3-0 wenigstens einen Punkt.
Wer weiß wofür dieser Punktgewinn gut war. Nun heißt es nächste Woche in Hohenwestedt nachzulegen.

1.Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Kühl/Kühl - Nickel/Malzahn 3:0, Graw/Sawlanski - Klingler/Hinz 0:3, Kühl, G. - Nickel 3:0, Kühl, K. - Klingler 3:1, Graw - Hinz 1:3, Sawlanski - Malzahn 2:3, Kühl, G. - Klingler 3:1, Kühl, K. - Nickel 3:2, Graw - Malzahn 1:3, Sawlanski - Hinz 2:3, Graw - Klingler 2:3, Kühl, G. - Malzahn 3:1, Kühl, K. - Hinz 3:2, Sawlanski - Nickel 0:3

30.10.2017

TSV Owschlag I - SV Fockbek III 8-4

Erster Saisonsieg

Der Start ins Spiel war etwas holperig. Rainer und Rainer nutzen leider ihre Chancen gegen Rainer Behrent und Arne Seufert nicht und verloren klar mit 0-3. Max und Jan hatten dafür mit Malte Mannot und Manfred Kuschnerus weniger Mühr und siegten mit 3-0.
Max zeigte gegen Malte nicht gerade sein bestes Spiel. Gute Bälle und schlechte Schläge wechselten sich ab und er verlor mit 1-3. Auch Rainer N. konnte geen Rainer B. nichts holen und verlor ebenfalls mit 1-3, so dass wir mit 1-3 hinten lagen. Rainer M. konnte dann mir einem 3-1 Erfolg über Arne verkürzen, ehe Jan trotz Wadenverletzung mit einem ungefährdeten 3-0 über Manfred ausglich. Max fand im Spiel gegen Rainer besser ins Spiel und konnte einen 1-2 Rückstand drehen und in fünf Sätzen gewinnen. Rainer N. konnte Malte in drei engen Sätzen bezwingen, so dass wir mit 5-3 in Führung gingen. Rainer M. und Jan gewannen gegen Manfred und Arne jeweils mit 3-1 und ein Punkt war uns sicher. Gegen Rainer B. hielt Rainer M. zwar gut mit, hatte aber letztlich mit 1-3 das Nachsehen. Im Anschluss konnte Max aber mit einem souveränen 3-0 über Manfred den ersten Saisonsieg perfekt machen.

1.Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Nickel/Malzahn - Behrent/Seufert 0:3, Klingler/Hinz - Mannot/Kuschnerus 3:0, Klingler - Mannot 1:3, Nickel - Behrent 1:3, Malzahn - Seufert 3:1, Hinz - Kuschnerus 3:0, Klingler - Behrent 3:2, Nickel - Mannot 3:0, Malzahn - Kuschnerus 3:1, Hinz - Seufert 3:1, Malzahn - Behrent 1:3, Klingler - Kuschnerus 3:0

27.10.2017

Rendsburger TSV III - TSV Owschlag I 8-0

Das war leider nichts

Wir waren zwar Außenseiter, hatten uns aber etwas mehr vorgenommen.
Rainer und Rainer kamen gegen Nils Thiesen und Jürgen Rohwer nur schwer ins Spiel und verloren mit 1-3. Max und Jan hatten gegen Matthias Röggendorf und Reiner Wiese nach verlorem ersten Satz das Spiel in den Sätzen 2 und 3 im Griff, gaben es dann aber doch mit 2-3 ab.
Max hatte gegen Matthias alle Trümpfe in der Hand, als er bei einer 2-1 Führung 2 Matchbälle ungenutzt ließ. Er verlor dann leider etwas den Faden und die Geduld un gab das Spiel mit 2-3 ab. Rainer N. haderte dann gegen Nils zu Beginn etwas mit seinem Spiel, konnte dann aber gut gegenhalten und lieferte beim 1-3 ein gutes Spiel ab.
Jan hatte gegen Reiner in jedem Satz eine kleine Schwächephase, so dass er das Spiel trotz ausgeglichenheit deutlich mit 0-3 verlor. Rainer M. hatte gegen Jürgen nur im dritten Satz wirklich etwas entgegenzusetzen und musste das Spiel ebenfalls mit 0-3 abgeben. Beim deutlichen Rückstand von 0-6 gelang leider auch keine Ergebniskosmetik mehr. Max war überraschen chancenlos gegen Nils, während Rainer N. gegen Matthias wenigsten noch einen Satz holen konnte. Das hohe Ergebnis gilt es jetzt bis Monatg zu verdauen und es dann besser zu machen.

1.Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Thiesen/Rohwer - Malzahn/Nickel 3:1, Röggendorf/Wiese - Klingler/Hinz 3:2, Thiesen - Nickel 3:1, Röggendorf - Klingler 3:2, Wiese - Hinz 3:0, Rohwer - Malzahn 3:0, Thiesen - Klingler 3:0, Röggendorf - Nickel 3:1

02.10.2017

TSV Owschlag I - SCM Nortorf 5-8

2.Niederlage

Gegen die ersatzgeschwächten Gäste aus Nortorf geriten wir durch die Doppelk gleich 0-2 in Rückstand. Rainer und Rainer konnten gegen Matlte Struck und Christian Reher das Spiel offen gestalten, mussten sich aber in 4 Sätzen geschlagen geben. Max und Jan verloren gegen Max Rodriguez-Rasmussen und Oliver Holm glatt in 3 Sätzen, wobeo zwei in die Verlängerung gingen. Max konnte dann Max mit 3-0 bezwingen, während Rainer N. gegen Oliver nach stakem Kampf mit 2-3 verlor. Rainer konnte dann mit einem 3-1 Erfolg über Christian wieder verkürzen. Jan wusste keine Rezept gegen Malt und unterlag mit 0-3. Max mit einem umkämpften 3-2 über Oliver und Rainer N. mit einem 3-1 Sieg über Max konnten dann zum 4-4 ausgleichen. Ebenso wie Jan fand Rainer gegen Malte keine Mittel und verlor klar mit 0-3, doch Jan glich mit seinem 3-0 gegen Christian wieder aus.
Gegen Oliver hatte Rainer M. sowohl mit der Noppe als auch mit den Angaben erhebliche Probleme und verlor glatt in 3 Sätzen. Sowohl Max gegen Malte als auch Rainer N. gegen Christian mussten dann zwei 1-3 Niederlagen einstecken und somit wurde es erneut nichts mit einem Punkt.

1.Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Jan Hinz

Malzahn/Nickel - Struck/Reher 1:3, Klingler/Hinz - Holm/Rodriguez-Rasmussen 0:3, Klingler - Rodriguez-Rasmussen 3:0, Nickel - Holm 2:3, Malzahn - Reher 3:1, Hinz - Struck 0:3, Klingler - Holm 3:2, Nickel - Rodriguez-Rasmussen 3:1, Malzahn - Struck 0:3, Hinz - Reher 3:0, Malzahn - Holm 0:3, Klingler - Struck 1:3, Nickel - Reher 1:3

25.09.2017

TSV Owschlag I - TS Einfeld Neumünster 6-8

Niederlage zu Auftakt

Leider konnten wir im ersten Spiel noch nicht punkten. Obwohl unsere Gegner das ein oder andere Mal mit dem neuen Plastikball haderten, langte es nur zu einer knappen Niederlage. In den Doppeln lief es traditionell ausgeglichen. Rainer/Rainer konnten sich knapp mit 3-2 gegen Klaus Stender/Andre Fynsk durchsetzen währen Max/Ingo mit 1-3 gegen Dennis Fynsk/Sonja Pries verloren. Im oberen Paarkreuz mussten wir dann ein 0-2 einstecken. Max kam gegen Klaus nie ins Spiel und verlor mit 0-3. Rainer N. konnte zwar gegen die Nr.1 Dennis gut mithalten und lieferte tolle Ballwechsel verlor aber dennoch mit 1-3. Rainer M. konnte dann gegen gegen Andre nicht gänzlich überzeugen, erkämpfte aber einen 3-2 Erfolg, während Ingo gegen Sonja gar nicht ins Spiel kam und 0-3 einging. Max kam im 2.Spiel besser zum Zuge, weil Dennis doch erhebliche Schwierigkeiten mit dem Plastikball hatte und gewann 3-1. Rainer N. musste sich nach 2-0 Satzführung Karsten noch mit 2-3 beugen. Zu allem Überfluss teilte Rainer M dieses Schicksal. Nachdem er Sonja zwei Sätze lang im Griff hatte, stellte diese ihr Spiel etwas um und drehte damit das Spiel. Es war nicht der Abend von Ersatzmann Ingo. Auch gegen Andre hatte wenig zu bestellen und ging mit 0-3 von der Platte. Damit stand es 3-7 und eigentlich war alles gelaufen. Überraschenderweise konnte Rainer M mit 3-0 gegen Dennis gewinnen, der weiterhin mit dem ungewohnten Plastikball auf Kriegsfuß stand. Max verkürzte mit einem 3-0 über Sonja auf 5-7. Rainer N. konnte Andre zwar in 5 Sätzen niederringen, aber Ingo musste auch im dritten Spiel des Abends dem Gegner gratulieren, so dass wir mit leeren Händen dastehen.

Es kommen hoffentlich bessere Tage :-)

1.Max Klingler 2. Rainer Nickel 3. Rainer Malzahn 4. Ingo Ladehof

Malzahn/Nickel - Stender/Fynsk, A. 3:2, Klingler/Ladehof - Fynsk, D./Pries 1:3, Klingler - Stender 0:3, Nickel - Fynsk, D. 1:3, Malzahn - Fynsk, A. 3:2, Ladehof - Pries 0:3, Klingler - Fynsk, D. 3:1, Nickel - Stender 2:3, Malzahn - Pries 2:3, Ladehof - Fynsk, A. 0:3, Malzahn - Fynsk, D. 3:0, Klingler - Pries 3:1, Nickel - Fynsk, A. 3:2, Ladehof - Stender 0:3


31.03.2017

Osterbyer SV I - TSV Owschlag I 8-4

Niederlage als Meister

Leider konnten wir das Spitzenspiel beim den Tabellenzweiten nicht in Bestbesetzung antreten, so dass Osterby für uns der Favourit war. Nach ausgeglichenen Doppeln gerieten wir durch die 0-3 Niederlage von Thorge gegen Glenn Kühl und das 1-3 von Jan gegen Harka Schüller in Rückstand. Rainer konnte gegen Klaus Kühl überzeugen und verkürzte durch sein 3-0 auf 2-3. Ingo spielte zwar stark gegen Bertram Graw, musste aber eine 1-3 Niederlage einstecken. Jan konnte Glenn zwar in Bedrängnis bringen, verlor aber mit 1-3. Thorge musste sich trotz guten Spiel Harka mit 0-3 geschlagen geben, so dass es 3-6 stand. Rainer gewann zwar sein 2. Spiel gegen Bertram, aber Jan und Ingo gaben dann leider ihrfe beiden Partien ab und das Spiel ging mit 8-4 an Osterby, die sich damit die Vizemeisterschaft.

Die Niederlage ist für uns zu verschmerzen, weil wir uns zum ersten Mal die Kreisligamesiterschaft sichern konnten.

1. Jan Hinz 2. Thorge Jürgens 3. Ingo Ladehof 4. Rainer Nickel

Kühl/Kühl - Malzahn/Nickel 1:3, Schüller/Graw - Ladehof/Jürgens 3:0, Kühl, G. - Jürgens 3:0, Schüller - Hinz 3:1, Kühl, K. - Nickel 0:3, Graw - Ladehof 3:1, Kühl, G. - Hinz 3:1, Schüller - Jürgens 3:0, Kühl, K. - Ladehof 0:3, Graw - Nickel 1:3, Kühl, K. - Hinz 3:1, Kühl, G. - Ladehof 3:0

20.03.2017

TSV Owschlag I - Osdorfer SV 8-3

Revanche geglückt

Sowohl die Gäste als auch wir traten nicht in Bestbesetzung an. Aus den Doppeln gingen wir diesmal wieder mal mit 1-1 raus. Max konnte gegen Svenja Sonntag gewohnt souverän 3-0 gewinnen, während Jan gegen Marita Staack nicht zurecht kam und 0-3 unterlag. Thorge musste sich Thies Thomsen mit 1-3 beugen und Ingo bezwang Edgar Staack in fünf. Max holte mit dem 3-0 über Marita seinen zweiten Tagessieg und Jan erhöhte mit seinem 3-0 über Svenja auf 5-3. Thorge legte mit ebenfalls 3-0 über Edgar nach bevor Ingo mit seinem 3-0 über Thies die 7-3 Führung herstellte. Thorge war es dann vorbehalten mit seinem starken 3-1 gegen Marita den Sieg perfekt zu machen.

Damit ist uns der 2.Platz nicht mehr zu nehmen und es läuft auf ein Endspiel um die Meisterschaft gegen Osterby raus.

1. Max Klingler 2. Jan Hinz 3. Thorge Jürgens 4. Ingo Ladehof

Klingler/Jürgens - Staack, M./Staack, E. 2:3, Hinz/Ladehof - Sonntag/Thomsen 3:1, Klingler - Sonntag 3:0, Hinz - Staack, M. 0:3, Jürgens - Thomsen 1:3, Ladehof - Staack, E. 3:2, Klingler - Staack, M. 3:0, Hinz - Sonntag 3:0, Jürgens - Staack, E. 3:0, Ladehof - Thomsen 3:0, Jürgens - Staack, M. 3:1

17.03.2017

Westerrönfelder SV I - TSV Owschlag I 5-8

wichtiger Sieg

Erneut ein gelungener Auftakt mit dem 2-0 aus den Doppeln. Max musste dann gegen Bernd Struck eine 0-3 Niederlage hinnehmen. Rainer konnte Angstgegner Helmut Ehmke unerwartet deutlich mich 3-0 schlagen. Thorge konnte gegen Rolf Niemand wenig ausrichten und verlor glatt in drei Sätzen und Jan konnte nach verlorenem ersten Satz Thomas Schott mit 3-1 bezwingen. Zwischenstand 4-2. Gegen Bernd sah Rainer gewohnt bescheiden aus und gab das Spiel erwartungsgemäß mit 0-3 ab, während Max durch sein 3-0 Erfolg über Helmut den 2-Punkteabstand wiederherstellte. Jan verlor nach umkämpfter Partie mit 1-3 gegen Rolf, während Thorge einen 1-2 Rückstand gegen Thomas aufholte und den sechsten Punkt einfuhr. Rainer konnte Rolf mit 3-0 in Zaum halten und sicherte schon mal das Unentschieden. Jan führte gegen Bernd mit 2-1 , musste sich aber knapp in 5 Sätzen geschlagen geben. Schließlich sorgte Thorge mit seinem 3-0 Erfolg gegen Helmut für den 8-5 Endstand.

Nun folgen noch die zwei Endspiele gegen Osdorf und Osterby.

1. Rainer Malzahn 2. Max Klingler 3. Jan Hinz 4. Thorge Jürgens

Struck/Ehmke - Malzahn/Hinz 1:3, Niemand/Schott - Klingler/Jürgens 1:3, Struck - Klingler 3:0, Ehmke - Malzahn 0:3, Niemand - Jürgens 3:0, Schott - Hinz 1:3, Struck - Malzahn 3:0, Ehmke - Klingler 0:3, Niemand - Hinz 3:1, Schott - Jürgens 2:3, Niemand - Malzahn 0:3, Struck - Hinz 3:2, Ehmke - Jürgens 0:3

06.03.2017

TSV Owschlag I - Rendsburger TSV V 7-7

unerwartete Punkteteilung

Der Start war noch verheißungsvoll. Zwar nicht überzeugend, aber wir gingen mit 2-0 aus den Doppeln. Danach konnten Rainer gegen Leif Petersen und Max gegen Morten Clausen je mit 3-1 gewinnen. Jan erhöhte dann nach durchwachsenem Spiel gegen Thomas Bantje auf 5-0 und es sah nach einem entspannetn Abend aus. Thorge verlor dann nach knappen Verlauf gegen Dennis Trümper mit 2-3 und Rainer konnte gegen Morten eine 2-1 Satzführung nicht nach Hause bringen und verlor ebenfalls mit 2-3. Da Max gewonnt sicher mit 3-1 gegen Leif gewann stand es nunmehr 6-2. Ab jetzt ging gar nichts mehr. Jan kam gegen Dennis gar nicht ins Spiel und musste sich mit 0-3 geschlagen geben. Bei Thorge lief es auch nicht besser und er unterlag Thomas mit 1-3. An Jan lief acu das dritte Einzel ein wwenig vorbei und er verlor mit 0-3 gegen Morten. Rainer ging zwar angeschlagen in sein letztes Einzel, kam aber trotzdem zur 2-1 Satzführung gegen Dennis, gab die Partie dann aber erneut mit 2-3 gegen Dennis ab. Max konhnte souverän auch sein drittes Spiel gegen Thomas sicher mit 3-0 gewinnen, so dass wir wenigsten ein Punkt sicher hatten. Da Thorge an einem rabenschwarzen Tag gegen Leif keine Chance hatte und mit 0-3 verlor, war die Enttäuschung zwar groß, aber Rendsburg hatte sich das Unentschieden redlich verdient.

Leider haben wir wir dem Punktverlust eine komfortable Position im Kampf um die Meisterschaft verspielt, aber es kommen ja noch drei Spiele.

1..Rainer Malzahn 2. Max Klingler 3.Jan Hinz 4. Thorge Jürgens

Klingler/Jürgens - Clausen/Trümper 3:1, Malzahn/Hinz - Petersen/Bantje 3:2, Malzahn - Petersen 3:1, Klingler - Clausen 3:1, Hinz - Bantje 3:2, Jürgens - Trümper 2:3, Malzahn - Clausen 2:3, Klingler - Petersen 3:1, Hinz - Trümper 0:3, Jürgens - Bantje 1:3, Hinz - Clausen 0:3, Malzahn - Trümper 2:3, Klingler - Bantje 3:0, Jürgens - Petersen 0:3

20.02.2017

TSV Owschlag I - Barkelsbyer SV I 8-3

etwas zu deutlich

Trotz zwei Mann Ersatz kammen wir gut aus den Startlöchern. Mit 2-0 aus den Doppeln im Rücken konnte Rainer M. sein Spiel gegen Dennis Riebandt mit etwas Mühe 3-1 gewinnen. Max musste gegen Hartmut Schmidt nach guten Start über fünf Sätze gehen und verlor mit 2-3. Ingo konnte gegen Ralf Meier mit 3-1 gewinnen, während Rainer N. seine Partie gegen einen stark spielenden Martin Matt mit 2-3 abgegebn musste. Im Spiel der Einser konnte Rainer M. diesmal gegen Hartmut nichts ausrichten und verlor mit 1-3. Da Max nach Anfangsproblemen gegen Dennis 3-1 spielte , stand es 5-3. Während diesmal Rainer N. keine Probleme gegen Ralf hatte, musste Ingo einen 1-2 Rückstand gegen Martin aufholen und gewann mit 3-2. Und weil Ingo so gut im Fluss war, spielte er gegen Hartmut groß auf und holte mit dem 3-0 den 8.Punkt. Somit konnte die Tabellenführung erneut verteidigt werden.

1..Rainer Malzahn 2. Max Klingler 3.Ingo Ladehof 4. Rainer Nickel

Malzahn/Nickel - Schmidt/Riebandt 3:1, Klingler/Ladehof - Matt/Meier 3:1, Malzahn - Riebandt 3:1, Klingler - Schmidt 2:3, Ladehof - Meier 3:1, Nickel - Matt 2:3, Malzahn - Schmidt 1:3, Klingler - Riebandt 3:1, Ladehof - Matt 3:2, Nickel - Meier 3:0, Ladehof - Schmidt 3:0

15.02.2017

TSV Beringstedt I - TSV Owschlag I 2-8

ungefährdeter Auswärtserfolg

Gegen ersatzgeschwächte Gastgeber konnten wir mal wieder mit 2-0 aus den Doppeln hervorgehen. Max konnte dann gegen Klaus Mehrens ebenso mit 3-0 durchsetzen, wie Rainer M. gegen Helmut Evers. Rainer N. gegen Stefan Heesch und Thorge gegen Matthias Nadolski legten ebenso mit zwei 3-0 Erfolgen nach, so dass das Spiel bei einer 6-0 Führung quasi entschieden war. Rainer M. musste sich dann gegen Klaus nach mäßigem Spiel mit 1-3 geschlagen geben. Max hatte gegen Helmut keine Mühe und erhöhte auf 7-1. Nachdem Thorge gegen Stefan mit 1-3 unterlag, konnte Rainer N. mit dem 3-0 gegen Matthias den Endstand von 8-2 herstellen.

1..Rainer Malzahn 2. Max Klingler 3.Thorge Jürgens 4. Rainer Nickel

Heesch/Nadolski - Klingler/Jürgens 1:3, Mehrens/Evers - Malzahn/Nickel 2:3, Mehrens, K. - Klingler 0:3, Evers - Malzahn 0:3, Heesch - Nickel 0:3, Nadolski - Jürgens 0:3, Mehrens, K. - Malzahn 3:1, Evers - Klingler 0:3, Heesch - Jürgens 3:1, Nadolski - Nickel 0:3

06.02.2017

TSV Owschlag I - TSV Vineta Audorf I 8-5

nächster Sieg

Überrasachender Start: Wir gingen mit 2-0 aus den Doppeln.
Rainer M. konnte dann gegen Frank Kattoll nach engem Spiel mit 3-2 nachlegen und Max erhöhte mit seinem 3-1 gegen Jorge Störmer auf 4-0. Thorge kam gegen Martin Woldach nicht ins Spiel und verlor 0-3, während Rainer N. gegen Dörte Krohn-Waskönig beim 3-0 enig Mühe hatte. Rainer M. führte dann gegen Jorge bereits 2-0, als der sein Spiel etwas umstellte und das Spiel im fünften Satz für die Gäste holte. Als Max sein Spiel gegen Frank mit 1-3 abgab, war Audorf wieder auf 5-3 rangekommen. Thorge konnte dann gegen Dörte zwar teilweise mithalten, verlor aber dennoch 0-3. Rainer N. konnte Martin dann mit 3-2 in Schach halten und die 6-4 Führung holen. Thorge hatte leider einen schlechteren Tag erwischt und verlor gegen Jorge auch sein drittes Einzel des Abends. Rainer M. konnte zwar nicht überzeugen, gewann aber trotzdem mit 3-0 gegen Dörte. Max tat sich gegen das Spiel von Martin schwer, konnte sich aber mit 3-1 durchsetzen und machte so den 4. Sieg im 4. Spiel der Rückrunde perfekt.

Nächste Woche geht es dann nach Beringstedt, wo wir mit gleicher Aufstellung auch auf mindestens einen Punkt hoffen.

1..Rainer Malzahn 2. Max Klingler 3.Thorge Jürgens 4. Rainer Nickel

Klingler/Jürgens - Krohn-Waskönig/Woldach 3:2, Malzahn/Nickel - Störmer/Kattoll 3:1, Malzahn - Kattoll 3:2, Klingler - Störmer 3:1, Jürgens - Woldach 0:3, Nickel - Krohn-Waskönig 3:0, Malzahn - Störmer 2:3, Klingler - Kattoll 1:3, Jürgens - Krohn-Waskönig 0:3, Nickel - Woldach 3:1, Jürgens - Störmer 0:3, Malzahn - Krohn-Waskönig 3:0, Klingler - Woldach 3:1

30.01.2017

SV Fockbek V - TSV Owschlag I 2-8

seltener Erfolg gegen ersatzgeschwächte Gastgeber

Traditionell tun wir uns in Fockbek immer schwer, so war es auch wenig verwunderlich, dass es nach den Doppeln 0-2 stand. Die liefen diesmal richtig an uns vorbei und wir befürchteten Schlimmes. Doch Max durch ein 3-0 über Ralf Spessart und Rainer 3-1 über Peter Krämer sorgten postwendend für den Ausgleich. Thorge brachte uns durch ein 3-1 gegen Jörg Lange in Führung, die Jan durch seinen Erfolg über Jens Zapfe ausbaute. Während Max sein 2. Spiel relativ sicher mit 3-1 gegen Peter nach Hause holte, haderte Rainer das ein oder andere Mal mit seiner Aufschlagannahme, konnte aber am Ende mit 11-9 im Fünften den sechsten Punkt holen. Jan siegte nach anfänglichen Problem und Satzrückstand mit 3-1 gegen Jörg und Thorge konnte nach einigen Aufs und Abs Jens in 5 Sätzen zm Endstand von 8-2 besiegen.

Jetzt heißt es Form bewahren und Montag im Spitzenspiel gegen Audorf nachlegen.

1..Rainer Malzahn 2. Max Klingler 3.Jan Hinz 4. Thorge Jürgens

Lange/Zapfe - Malzahn/Hinz 3:0, Spessart/Lrämer - Klingler/Jürgens 3:0, Spessart - Klingler 0:3, Krämer - Malzahn 1:3, Lange - Jürgens 1:3, Zapfe - Hinz 0:3, Spessart - Malzahn 2:3, Krämer - Klingler 1:3, Lange - Hinz 1:3, Zapfe - Jürgens 2:3

25.01.2017

MTSV Hohenwestedt - TSV Owschlag I 5-8

zweites Spiel - zweiter Sieg

Zum Auftakt wie gehabt : Doppel 1-1. Während Max gegen Daniel Jakobs nicht viel ausrichten konnte gelang Rainer nach langer Zeit mal wieder ein Sieg gegen Joachim Eisenhart -nach hartem Kampf und mit einem Netzball zum Endstand von 3-2 war es etwas glücklich. Thorge konnte dann Gerd Detlefsen mit 3-2 besiegen, während Jan gegen den Namensvetter Hartmut Hinz die Oberhand behielt. Rainer mühte sich zwar gegen Daniel, war aber trotz zahlreicher Netzbälle auf seiner Seite beim 0-3 chancenlos. Max stelle mit einem klaren 3-0 über Joachim den
Zwei-Punkte-Abstand wieder her. Jan konnte gegen den Gerd in einem engen Spiel in fünf gewinnen und holte den sechsten Punkt. Thorge musste sich Hartmut dann mit 1-3 geschlagen geben. Rainer kam gegen Gerd überhaupt nicht ins Spiel und musste die Partie ohne wirkliche Chance mit 0-3 abgeben. Dann kam jedoch die Stunde des unteren Paarkreuzes. Jan überraschte Daniel mit einer 2 - 0 Satzführung, ehe der ins Spiel kam. Jan konnte jedoch ebenso zulegen und verwandelte im 4.Satz seinen 2. Matchball zum 3-1. Den Schlusspunkt setzte Thorge gegen Joachim. Er hatte wenig Probleme mit der Noppe und holte letzlich mit einem ungefährdeten 3-0 den achten Punkt zum Sieg.

1..Rainer Malzahn 2. Max Klingler 3.Jan Hinz 4. Thorge Jürgens

Jakobs/Hinz - Malzahn/Hinz 3:2, Eisenhardt/Detlefsen - Klingler/Jürgens 0:3, Jakobs - Klingler 3:0, Eisenhardt - Malzahn 2:3, Detlefsen - Jürgens 2:3, Hinz - Hinz 0:3, Jakobs - Malzahn 3:0, Eisenhardt - Klingler 0:3, Detlefsen - Hinz 2:3, Hinz - Jürgens 3:0, Detlefsen - Malzahn 3:0, Jakobs - Hinz 1:3, Eisenhardt - Jürgens 0:3

16.01.2017

TSV Owschlag I - Rendsburger TSV IV 8-5

guter Einstieg

Neues Jahr, altes Leiden - nach den Doppeln wie gewohnt 1-1. Imersten Einzel musste Rainer sich gegen Stefan Fischer knapp in fünf Sätzen geschlagen geben, wobei er der fünften Satz leider eine Führunfg kurz vor Schluß hergab. Max feierte einen guten Einstieg gegen Robert Jacubiec und gewann klar in 3 Sätzen. Danach tat sich Jan schwer gegen Norbert Johannsen, konnte aber mit 3-2 gewinnen. Thorge kam gegen Helmut Busdorf zunächst gar nicht zurecht, konnte sich aber nach 0-2 in den fünften kämpfen, wo dann jedoch Helmuts Routine siegte. Im 2. Einzel konnte Rainer Robert mit 3-0 klar ich Schach halten. Max sah zunächst wie der klare Sieger gegen Stefan aus, kam aber etwas aus dem tritt und benötigte für seinen zweiten Sieg den fünften Satz. Jan begann stark gegen Helmut, konnte aber nur einen Satz holen und unerlag mit 1-3. Gegen Norbert verlief das Spiel vom Thorge wie eine Achterbahnfahrt ehe er mit 3-1 gewinnen konnte. So ging es mit einer 6-4 Führung in die letzten Einzel. Jan konnte mit 3-1 gegen Robert die Führung ausbauen. Die Chance zum achten Punkt konnte Rainer allerdings nutzen.Nach einer deutlichen Führung im ersten Satz drehte Helmut den Satz noch und Rainer verlo schließlich klar mit 0-3. So was es Max in seinem ersten Punktspiel für uns mit seinem dritten Sieg auch den Entstnd von 8-5 zu sichern.

1..Rainer Malzahn 2. Max Klingler 3.Jan Hinz 4. Thorge Jürgens

Malzahn/Hinz - Jacubiec/Johannsen 2:3, Klingler/Jürgens - Fischer/Busdorf 3:2, Malzahn - Fischer 2:3, Klingler - Jacubiec 3:0, Hinz - Johannsen 3:2, Jürgens - Busdorf 2:3, Malzahn - Jacubiec 3:0, Klingler - Fischer 3:2, Hinz - Busdorf 1:3, Jürgens - Johannsen 3:1, Hinz - Jacubiec 3:1, Malzahn - Busdorf 0:3, Klingler - Johannsen 3:0

05.12.2016

TSV Owschlag I - Osterbyer SV I 7-7

kein Sieger

Nach der Auswärtsschlappe in Osdorf war eigentlich Wiedergutmachung angesagt, aber der Auftakt war etwas holprig. 0-2 nach den Doppeln. Jan konnte gegen Klaus Kühl erstaunlich locker 3-0 gewinnen und genau so locker verlor Rainer M. mit 0-3 gegen Glenn Kühl. Rainer N. mit einem 3-0 gegen Volker Sawlanski und Ingo mit einem knappen 3-2 gegen Bertram Graw konnten dann zum 3-3 ausgleichen. Jan spielte stark gegen Glenn, unterlag aber in fünf Sätzen. Da Rainer M. gegen Klaus mit 3-2 die Oberhand behielt, war die Partie weiter ausgeglichen. Rainer N. verlor in vier knappen Sätzen gegen Bertram, während Ingo gegen Volker erneut ausgleichen konnte. Mit guten Ansätzen aber insgesamt zu fahrigem Spiel musste sich Rainer N. Glenn mit 0-3 beugen. Die darauf folgende 0-3 Niederlage von Jan gegen Betram bedeute das 5-7. Rainer M. holte gegen Volker den sechsten Punkt und Ingo rettete mit dem 3-0 gegen Klaus wenigsten das Unentschieden.

Insgesamt können wir mit der Hinrunde zufrieden sein - mal sehen wie wir aus der Weihnachtspause zurückkommen..

1.Jan Hinz 2.Rainer Malzahn 3.Rainer Nickel 4. Ingo Ladehof

Malzahn/Nickel - Kühl, G./Sawlanski 2:3, Hinz/Ladehof - Kühl, K./Graw 1:3, Hinz - Kühl, K. 3:0, Malzahn - Kühl, G. 0:3, Nickel - Sawlanski 3:0, Ladehof - Graw 3:2, Hinz - Kühl, G. 2:3, Malzahn - Kühl, K. 3:2, Nickel - Graw 1:3, Ladehof - Sawlanski 3:1, Nickel - Kühl, G. 0:3, Hinz - Graw 0:3, Malzahn - Sawlanski 3:0, Ladehof - Kühl, K. 3:0

02.12.2016

Osdorfer SV - TSV Owschlag I 8-1

das war nichts

In Osdorf kamen wir überhaupt gar nicht ins Spiel. Doppel mal wieder 0-2. Oben kam Rainer M. gegen Marita Staack gar nicht ins spiel und verlor verdient mit 0-3. Jan erging es gegen Svenja Sonntag nicht viel besser und schon lagen wir 0-4 zurück. Thorge quälte sich mit dem kaputten Rücken gegen Thomas Staack um am Ende auch mit 0-3 zu unterliegen. Rainer N. musste sich einem stark aufspielendem Carsten Lück ebenfalls mit 0-3 beugen.
Somit war der Abend eigentlich schon gelaufen. Jan machte es gegen Marita dann spannend, verlor aber dennoch mit 2-3. Danach konnte Rainer M. mit seinem 3-1 über Svenja wenigsten den Ehrenpunkt holen. Rainer N. hätte gegen Thomas fast noch etwas mehr Ergebniskosmetik betrieben, verlor aber nach ansehnlichem Spiel mit 2-3 und die Partie war schneller beendet, als uns lieb war.

Zum Hinrundenabschluss gegen Osterby ist hier eine erhebliche Leistungssteigerung von Nöten.

1.Jan Hinz 2.Rainer Malzahn 3.Rainer Nickel 4. Thorge Jürgens

Staack, M./Lück - Malzahn/Nickel 3:2, Staack, T./Sonntag - Hinz/Jürgens 3:1, Staack, M. - Malzahn 3:0, Sonntag - Hinz 3:0, Staack, T. - Jürgens 3:0, Lück - Nickel 3:0, Staack, M. - Hinz 3:2, Sonntag - Malzahn 1:3, Staack, T. - Nickel 3:2

21.11.2016

TSV Owschlag I - Westerrönfelder SV 8-6

hart erarbeitet

Wie erwartet, wurde es trotz des schlechten Tabellenplatzes des Gäste eine enge Partie.
Aus den Doppeln gingen wir leider mit 0-2 raus, so dass wir gleich zu Beginn unter Zugzwang kamen.
Jan konnte gegen Bröcker mit 3-1 zwar punkten, aber Struck stelle mit dem 3-0 über Rainer M. den alten Abstand wieder her. Rainer N. konnte mit einer starken 3-0 Vorstellung gegen Ehmke wieder verkürzen und Ingo gelng mit dem 3-0 gegen Niemand der Ausgleich. Jan hatte gegen Struck beim 0-3 keine richtige Chance, während Rainer M. gegen Bröcker auf wenig Gegenwehr stieß und 3-0 gewann. Rainer N. tat sich gegen Niemand zwar schwer, konnte sich aber mit 3-1 durchsetzen, während Ingo gegen Ehmke gar nicht ins Spiel fand und die Begegnung mit 0-3 abgab. Rainer N. mühte sich gegen Struck, musste aber ein 0-3 hinnehmen. Jan musste gegen Niemand über 5 Sätze gehen und glich wieder zum 6-6 aus. Rainer M. konnte gegen seinen Angstgegner Ehmke einen 0-2 Satzrückstand noch gerade umdrehen, so dass wir erstmals in Führung gingen. Ingo machte dann mit dem 3-0 gegen Bröcker den 8-6 Sieg perfekt. Mit zwei Spielen mehr auf dem Konto, stehen wir jetzt bis Freitag aus Versehen an der Tabellenspitze.

1.Jan Hinz 2.Rainer Malzahn 3.Rainer Nickel 4. Ingo Ladehof

Malzahn/Nickel - Struck/Ehmke 0:3, Hinz/Ladehof - Bröcker/Niemand 0:3, Hinz - Bröcker 3:1, Malzahn - Struck 0:3, Nickel - Ehmke 3:0, Ladehof - Niemand 3:0, Hinz - Struck 0:3, Malzahn - Bröcker 3:0, Nickel - Niemand 3:1, Ladehof - Ehmke 0:3, Nickel - Struck 0:3, Hinz - Niemand 3:2, Malzahn - Ehmke 3:2, Ladehof - Bröcker 3:0

16.11.2016

Rendsburger TSV V - TSV Owschlag I 0-8

klarer Sieg

Auch wenn es zum Tabellenletzen ging, waren wir etwas angespannt, da wir bei jedem Auswärtsspiel beim RTSV unglaublich schwer tun. Die Doppel verliefen vielversprechend - Ingo und Jan konnten sich gegen Clausen/Petersen, L. mit 3-0 durchsetzen und auch Rainer und Rainer hielten konnten mit etwas Mühe und einem knappen 3-2 die Oberhand behalten. Rainer M. siegt mit durchwachsener Leistung 3-1 gegen Clausen und Jan legte mit einem 3-2 gegen Petersen, L. nach. Ingo konnte sich gegen Johannsen in einem Spiel mit ständigem Auf und Ab und laufenden Führungswechsel mit 3-2 durchsetzen, während Rainer N. gegen Petersen, A. nach leichten Startschwierigkeiten ein 3-1 holte - damit war das Spiel quasi entschieden. Jan und Rainer M. konnten dann mit ihren zweiten Einzelnsiegen mit jeweils 3-0 die Partie früher und klarer als erwartet beenden.

1.Jan Hinz 2.Rainer Malzahn 3.RainerNickel 4. Ingo Ladehof

Johannsen/Petersen, A. - Malzahn/Nickel 2:3, Clausen/Petersen, L. - Hinz/Ladehof 0:3, Clausen - Malzahn 1:3, Petersen, L. - Hinz 2:3, Johannsen - Ladehof 2:3, Petersen, A. - Nickel 1:3, Clausen - Hinz 0:3, Petersen, L. - Malzahn 0:3

07.11.2016

TSV Owschlag I - MTSV Hohenwestedt 2-8

keine weitere Überraschung

Gegen die Gäste aus Hohenwestedt hatten wir uns nicht viel ausgerechnet, aber so deutlich sollte es eigentlich nicht werden. Die Doppel waren noch ausgeglichen. Danach folgte allerdings ein klare Dominanz der Hohenwestedter in den Einzeln. Jan kam mit der Spielweise und der Noppe von Eisenhart nicht wirklich zu recht und verlor 1-3. Rainer N. brachte Jacobs mit einigen sehr starken Bällen zwar ins Wanken, konnte aber am Ende nur ein Satz für sich verbuchen. Thorge und Ingo mühten sich gegen Trümper ebenfalls vergeblich und gaben ihre Partien mit 1-3 ab. Jacobs und Eisenhardt erhöhten gegen Jan und Rainer N. auf 7-1 ehe Thorge einen 0-2 Rückstand gegen Detlefsen in ein 3-2 drehen konnte. Leider musste Ingo dann gegen Trümper mit 0-3 seine zweite Niederlage des Abends hinnehmen und das Spiel war vorüber.

1.Jan Hinz 2. Rainer Nickel 3. Thorge Jürgens 4. Ingo Ladehof

Jürgens/Ladehof - Jacobs/Trümper 1:3, Hinz/Nickel - Eisenhardt/Detlefsen 3:2, Hinz - Eisenhardt 1:3, Nickel - Jacobs 1:3, Jürgens - Trümper 1:3, Ladehof - Detlefsen 1:3, Hinz - Jacobs 0:3, Nickel - Eisenhardt 1:3, Jürgens - Detlefsen 3:2, Ladehof - Trümper 0:3

04.11.2016

Barkelsbyer SV I - TSV Owschlag I 3-8

starker Auftritt

Beim Tabellenführer aus Barkelsby war wohl der starke Beginn entscheidend. Thorge und Ingo sowie Jan und Rainer N. konnten ihre Doppel im fünften Satz entscheiden. Danach setzen sich Rainer N. gegen Schmidt, Jan gegen Himstedt und Ingo gegen Riebandt klar durch, so dass eine 5-0 Führung zu Buche stand. Es folgte ein Aufbäumen der Barkelsbyer Meier siegte gegen Thorge mit 3-1 und das obere Paarkreuz durch Schmidt gegen Jan 3-0 Himstedt gegen Rainer N. 3-2 konnte zum 5-3 verkürzen. Das untere Paarkreuz bewies aber wie gegen Beringstedt Nervenstärke. Thorge behielt gegen Riebandt ebenso mit 3-1 die Oberhand wie Ingo beim 3-1 über Meier. Jan holte dann gegen Riebandt den Punkt zum überraschend deutlichen 8-3 Endstand.

1.Jan Hinz 2. Rainer Nickel 3. Thorge Jürgens 4. Ingo Ladehof

Schmidt/Matt - Jürgens/Ladehof 2:3, Himstedt/Meier - Hinz/Nickel 2:3, Schmidt - Nickel 0:3, Himstedt - Hinz 1:3, Riebandt - Ladehof 0:3, Meier - Jürgens 3:0, Schmidt - Hinz 3:0, Himstedt - Nickel 3:2, Riebandt - Jürgens 1:3, Meier - Ladehof 1:3, Riebandt - Hinz 0:3


10.10.2016

TSV Owschlag I - TSV Beringstedt I 8-5

knapper Heimsieg

Wie immer - Doppel ausgeglichen. Im oberen Paarkreuz konnte sich Rainer M. mit 3-0 gegen Klaus Mehrens durchsetzen. Rainer N. spielte zu Beginn stark aug gegen Otto Mehrens, verlor aber mitte des dritten Satzes den Faden und unterlag mit 1-3.Thorge tat sich schwer gegen Roger Lamprecht brachte uns aber mit seinem 3-2 in Führung. Ingo holte gegen Helmut Ewers - gegen den er noch nie gewonnen hatte - einen 0-2 Satzrückstand auf und konnte mit dem 3-2 die Führung auf 4-2 ausbauen. Rainer M. hatte gegen Otto Mehrens diesemal keine richtige Chance. Mit ggenwehr verlor er 1-3, und da auch Rainer N. sein zweites Spiel abgeben musste, Stand es wieder 4-4 unentschieden. Das untere Paarkreuz bewies aber Nervenstärke. Ingo hielt Lamprecht mit 3-0 in Schach und Thorge kämpfte sich zu einem 5 Satzerfolg über Helmut Ewers. Nachdem Thorge dann gegen Otto Mehrens unterlag, konnte Rainer N. mit einem Sieg gegen Roger Lamprecht den 7 Punkt holen, so dass das angestrebte Unentschieden erreicht war. Rainer M. tat sich wie immer schwer gegen Helmut Ewers, war aber mit Glück und Kampf im fünften Satz erfolgreich und sorgte für den 8-5 Endstand.

1.Rainer Malzahn 2. Rainer Nickel 3. Thorge Jürgens 4. Ingo Ladehof

Malzahn/Nickel - Mehrens, K./Ewers 3:0, Jürgens/Ladehof - Mehrens, O./Lamprecht, R. 1:3, Malzahn - Mehrens, K. 3:0, Nickel - Mehrens, O. 1:3, Jürgens - Lamprecht, R. 3:2, Ladehof - Ewers 3:2, Malzahn - Mehrens, O. 1:3, Nickel - Mehrens, K. 1:3, Jürgens - Ewers 3:2, Ladehof - Lamprecht, R. 3:0, Jürgens - Mehrens, O. 0:3, Malzahn - Ewers 3:2, Nickel - Lamprecht, R. 3:0

07.10.2016

TSV Vineta Audorf - TSV Owschlag I 7-7

wenig Glanz

Da wir uns in Audorf immer schwer tun, fuhren wir gemischten Gefühlen zum Auswärtsspiel. Nach den Doppeln stand es mal wieder 1-1. Rainer M. wurde von Dworznik in den ersten beiden Sätzen an die Wand gespielt, bevor er sich in den 5. Satz kämpfte, wo er dann aber doch den Kürzeren zog. Jan wiederum sah 2 Sätze wie der sichere Sieger gegen Störmer aus, ehe ihn am Ende des dritten Satzes erkältungsbedingt die Kraft verließ und das Spiel mit 2-3 abgab. Nachdem auch Ingo gegen Katoll nichts ausrichten konnte stand es nunmehr 1-4. Thorge konnte mit einem 3-0 gegen Krohn-Waskönig wieder verkürzen. Dworznik schlug Jan mit 3-1, ehe Rainer M. gegen Störmer mit Mühe und Not in 5 gewinnen konnte. Thorge gegn Katoll und Ingo gegen Krohn-Waskönig glichen dann zum 5-5 aus. Leider musste Jan nach guter kämpferischer Leistung sich Katoll mit 2-3 geschlagen geben und Thorge verlor gegen Dworznik mit 1-3, so dass wir mit 5-7 hinten lagen. Ingo konnte dann gegen Störmer verkürzen und Rainer M. holte mit einem Arbeitssieg gegen Krohn-Waskönig den 7. Punkt zu einem leistungsgerechten Unentschieden.

1.Jan Hinz 2. Rainer Malzahn 3. Thorge Jürgens 4. Ingo Ladehof

Dworznik/Krohn-Waskönig - Jürgens/Ladehof 1:3, Störmer/Katoll - Hinz/Malzahn 3:2, Dworznik - Malzahn 3:2, Störmer - Hinz 3:2, Katoll - Ladehof 3:0, Krohn-Waskönig - Jürgens 0:3, Dworznik - Hinz 3:1, Störmer - Malzahn 2:3, Katoll - Jürgens 1:3, Krohn-Waskönig - Ladehof 1:3, Katoll - Hinz 3:2, Dworznik - Jürgens 3:1, Störmer - Ladehof 1:3, Krohn-Waskönig - Malzahn 1:3

26.09.2016

TSV Owschlag I - SV Fockbeck 8-5

geschlossene Mannschaftsleistung

Wie erwartet, ging es gegen die Gäste aus Fockbek eng zu. Aus den Doppeln gingen wir mit 1-1 raus. Rainer m. Konnte dann gegen Kuschnerus kanpp mit 3-2 gewinnen, während Rainer N. nach gutem Beginn Speesart mit 1-3 unterlag. Thorge setzte sich dann mit 3-1 gegen Matalewski durch, während Ingo mit em 3-0 gegen Witt für eine 4-2 Führung sorgte. Rainer M. hielt zwar gegen Spessart gut mit, verlor aber mit 1-3. Rainer N. konnte sich für die Vorsaison revanchieren und schickte Kuschnerus mit 3-0 von der Platte. Nachdem unten die Punkte geteilt wurden, stand es nunmehr 6-4. Thorge zwang Spessart zwar in den fünften Satz, konnte aber die Partie letztendlich nicht für sich entscheiden. Rainer M. tat sich gegen Witt lange schwer, entschied das Match aber mit 3-1 so, dass das Unentschieden sicher war. Rainer N. trat dann zur zweiten persönlichen Revanche gegen Matalewski an und konnte das umkämpfte Spiel mit 3-0 für sich entscheiden, so dass wir den ersten Saisonsieg unter Dach und Fach haben.

1. Rainer Malzahn 2. Rainer Nickel 3. Thorge Jürgens 4. Ingo Ladehof

Jürgens/Ladehof - Spessart/Kuschnerus 2:3, Malzahn/Nickel - Witt/Matalewski 3:0, Malzahn - Kuschnerus 3:2, Nickel - Spessart 1:3, Jürgens - Matalewski 3:1, Ladehof - Witt 3:0, Malzahn - Spessart 1:3, Nickel - Kuschnerus 3:0, Jürgens - Witt 1:3, Ladehof - Matalewski 3:1, Jürgens - Spessart 2:3, Malzahn - Witt 3:1, Nickel - Matalewski 3:0

15.09.2016

Rendsburger TSV - TSV Owschlag I 8-4

Fehlstart

Ein gelungerner Start in die Saison sieht anders aus. Die Doppel konnten wir mit 1-1 noch ausgeglichen gestalten.
Rainer N. konnte mit teilweise recht gutem Angriffspiel Helmut Busdorf zwar in Bedrängnis bringen, gab das Spiel aber mit 1-3 ab. Rainer M. konnte gegen Robert Jakubiec ein 3-0 erkämpfen und glich wieder aus. Ingo war gegen Stefan Fischer ebenso chancenlos, wie Jürgens gegen Bantje. Als Rainer M. gegen Helmut Bustorf mit starkem Spiel und etwas Glück 3-1 gewann, keimt nochmal Hoffnung auf. Leider kam Rainer N. gegen Jakubiec gar nicht zurecht und auch Thorge und Ingo verloren ihre zweiten Spiele und es stand bereits 3-7. Rainer M. konnte dann gegen Fischer noch einmal Punkten, zu mehr reichte es aber leider nicht.

1. Rainer Malzahn 2. Rainer Nickel 3. Thorge Jürgens 4. Ingo Ladehof

Jakubiec/Fischer - Ladehof/Jürgens 3:1, Busdorf/Bantje - Malzahn/Nickel 1:3, Bustorf - Nickel 3:1, Jakubiec - Malzahn 0:3, Fischer - Ladehof 3:0, Bantje - Jürgens 3:1, Bustorf - Malzahn 1:3, Jakubiec - Nickel 3:0, Fischer - Jürgens 3:1, Bantje - Ladehof 3:1, Fischer - Malzahn 2:3, Bustorf - Jürgens 3:1

22.04.2016

Westerrönfelder SV - TSV Owschlag I 8-5

Drittes 5-8 in Folge

Diesmal in voller Besetzung wollten wir die letzen Niederlagen vergessen machen und zum Saisonabschluss gewinnen. Leider verlief der Start mit 0-2 aus den Doppeln schon nicht verheißungsvoll. Julian tat sich gegen Niemand schwere als erwartet, konnte aber mit 3-2 gewinnen. Rainer M. stand gegen Struck auf verlorenem Posten und musste das Spiel mit 0-3 abgegeben. Rainer N. setzte sich nach 2 hart umkämpfen Sätzen letzlich sicher gegen Bröcker durch, während Kenneth gegen die Noppe von Ehmke nichts ausrichten konnte. Im Spitzenspiel drehte Julian im 5. Satz einen 4-7 Rückstand gegen Struck zu einem 11-7 und Rainer M. hatte beim 3-0 gegen Niemand überraschend wenig Mühe. In seinem 2.Einzel mühte sich Rainer N. gegen Ehmke über 5 Sätze, um an Ende mit 9-11 unglücklich zu verlieren. Als Kenneth sein Einzel gegen Bröcker abgab, war die Vorentscheidung gefallen. Julian konnte zwar auch sein drittes Einzel nach Hause holen, aber Rainer N. verlor nach gutem Spiel gegen Struck und Kenneth konnte gegen niemand das Blatt nicht mehr wenden. Somit geht eine mittelprächtige Rückrunde mit einer erneuten 5-8 Niederlage enttäuschend zu Ende.

1. Julian Greisner 2. Rainer Malzahn 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Struck/Ehmke - Malzahn/Nickel 3:1, Niemand/Bröcker - Greisner/Reinke 3:2, Struck - Malzahn 3:0, Niemand - Greisner 2:3, Ehmke - Reinke 3:0, Bröcker - Nickel 1:3, Struck - Greisner 2:3, Niemand - Malzahn 0:3, Ehmke - Nickel 3:2, Bröcker - Reinke 3:0, Ehmke - Greisner 1:3, Struck - Nickel 3:1, Niemand - Reinke 3:1

15.04.2016

TSV Vineta Audorf - TSV Owschlag I 8-5

ärgerliche Niederlage

Ohne Rainer M. und ohne Ersatz, war es zu dritt ein schweres Unterfangen einen Punkt zu holen.
Nach dem verlorenem Doppel konnte Julian zwar Nöhren in 5 Sätzen bezwingen, Rainer N. verlor aber in wieder mal unruhiger Atmosphäre gegen Katoll ebenfalls in 5 - damit war aufgrund der Hyphothek der kampflosen Spiele schon eine Vorentscheidung gefallen. Kenneth verlor in 4 Sätzen, somit stand es 1-5. In der 2. Runde der Einzel konnten Julian, Rainer und Kenneth ihre Spiele gewinnen und nochmal auf 4-5 verkürzen. Doch auch der nachfolgende dritte Sieg von Julian konnte die Niederlage nicht mehr verhindern.

1. Julian Greisner 2. Rainer Nickel 3. Kenneth Reinke

Thams/Krohn-Waskönig - Greisner/Reinke 3:0, Katoll/Nöhren - kampflos 3:0, Katoll - Nickel 3:2, Nöhren - Greisner 2:3, Thams - kampflos 3:0, Krohn-Waskönig - Reinke 3:1, Katoll - Greisner 0:3, Nöhren - Nickel 1:3, Thams - Reinke 2:3, Krohn-Waskönig - kampflos 3:0, Thams - Greisner 2:3, Katoll - Reinke 3:0, Nöhren - kampflos 3:0

15.03.2016

TSV Owschlag I - Rendsburger TSV 5-8

Spitzenreiter gefordert

Da wir leider nur mit drei Spielern antreten konnten, hatten wir uns nicht viel ausgerechnet. Mit dem Gewinn von Rainer/Rainer im Doppel konnten wir ausgeglichen aus den Doppeln gehen. Julian setzte sich in einem sehenswerten Spiel gegen Splitt durch, während Rainer M. zwar gegen Schlott mithalten konnte, aber trotzdem 0-3 verlor. Rainer N. siegte gegen Rohwer und so stand es nach der ersten Runde immerhin 3-3. Julian setzte sich auch gegen Schlott durch und Rainer M. hatte auch gegen Splitt keine wirkliche Chance. Als Rainer N. gegen Wiese verlor, war die Vorentscheidung gefallen. Rainer M. verlor leider auch sein vorgezogenes drittes Einzel, diesmal unglücklich durch viele Netz- und Kantenbälle im fünten Satz. Rainer N. konnte gegen Schlott gegenhalten aber ging mit 1-3 von der Platte. Julians dritter Sieg war dann nur noch Ergebniskosmetik.

1. Julian Greisner 2. Rainer Malzahn 3. Rainer Nickel

Malzahn/Nickel - Splitt/Wiese 3:2, kampflos - Schlott/Rohwer 0:3, Greisner - Splitt 3:2, Malzahn - Schlott 0:3, Nickel - Rohwer 3:0, kampflos - Wiese 0:3, Greisner - Schlott 3:1, Malzahn - Splitt 1:3, Nickel - Wiese 0:3, kampflos - Rohwer 0:3, Nickel - Schlott 1:3, Greisner - Wiese 3:0, Malzahn - Rohwer 2:3

09.03.2016

TSV Beringstedt - TSV Owschlag I 8-5

knappes Spiel verloren

Gegen einen gut aufgelegten TSV Beringstedt, der jeden Punkt gegen Abstieg braucht, entwickelte sich eine spannende Partie. Zunächst konnten die Gastgeber beide Doppel für sich entscheiden. Julian und Rainer M. konnten dann aber beide Spiele gewinnen und ausgleichen. Finn-Ole verlor leider gegen Schwarz, doch Rainer N. konnte gegen Heesch wieder ausgleichen. Nachdem die zweite Runde der Einzel wieder ausgeglichen verlief, gibg es in die entscheidende Phase. Hier unterlag ein körperölich angeschlagener Julian leider mit 1-3 dem stark verteidigenden Schwarz und als Rainer N. gegen Mehrens verlor, war die Vorentscheidung gefallen. Finn-Ole versuchte gegen Mehrens nochmal alles, musste sich aber letztendlich mit 0-3 geschlagen geben, so dass die Niederlage fest stand

1. Julian Greisner 2. Rainer Malzahn 3. Rainer Nickel 4. Finn-Ole Jeß

Mehrens/Mehrens - Malzahn/Nickel 3:2, Schwarz/Heesch - Greisner/Jeß 3:0, Mehrens, O. - Malzahn 0:3, Mehrens, K. - Greisner 2:3, Schwarz - Jeß 3:0, Heesch - Nickel 1:3, Mehrens, O. - Greisner 1:3, Mehrens, K. - Malzahn 3:1, Schwarz - Nickel 0:3, Heesch - Jeß 3:0, Schwarz - Greisner 3:1, Mehrens, O. - Nickel 3:0, Mehrens, K. - Jeß 3:0

01.03.2016

TSV Owschlag I - Rendsburger TSV IV 7-7

Kampf um Platz 3 wohl verloren

Auch wenn wir keine Aufstiegsambitionen haben, war unser Ziel in der Rückrunde eigentlich Platz 3. Es begann eigentlich optimal. Beide Doppel für uns. Julian hatte keine Schwierigkeiten gegen Mumm, Rainer M. konnte gegen Röckendorf mit 3-1 gewinnen und Rainer N. holte gegen Ersatzspieler Thiessen das 5-0. Kennth musste dann gegen Bustorf den ersten Punkt abgeben. Julian erhöhte mit seinem 2, Sieg wieder auf 6-2 und alles schien gut. Rainer M. kam dann wie gewohnt gegen Mumm nicht ins Spiel und verlor auch in der Höhe verdient mit 0-3. Als Rainer N. dann im fünften Satz aufgrund diverser Netz und Kantenbälle gegen Bustorf unglücklich verlor, war die Wende schon da. Kenneth gab sein Einzel gegen Thiessen ab, Rainer N. verlor 2-3 gegen Röckendorf. Julian holte mit seinem dritten Sieg den 7.Punkt, aber das war es leider. Rainer M. lieferte sich mit Thiessen ein nervöses ängsliches Schupfduell und verlor nach verpassten Chancen mit 9-11 im 5.Satz. Kenneth hatt heute leider nicht zu bestellen und verlor gegen Mumm mit 0-3 - somit ein Unentschieden, was aufgrund des Restprogrammes wohl den Gästen die Chance auf den 3.Platz eröffnet.

1. Julian Greisner 2. Rainer Malzahn 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Malzahn/Nickel - Mumm/Thiesen 3:0, Greisner/Reinke - Bustorf/Röckendorf 3:2, Greisner - Mumm 3:0, Malzahn - Röckendorf 3:1, Nickel - Thiesen 3:0, Reinke - Bustorf 1:3, Greisner - Röckendorf 3:1, Malzahn - Mumm 0:3, Nickel - Bustorf 2:3, Reinke - Thiesen 1:3, Nickel - Röckendorf 2:3, Greisner - Bustorf 3:1, Malzahn - Thiesen 2:3, Reinke - Mumm 0:3

23.02.2016

TSV Owschlag I - Barkelsbyer SV I 8-4

Platz drei verteidigt

Nach dem üblichen 1-1 aus den Doppeln konnten Julian mit 3-1 gegen Himstedt, Rainer M. mit einem 3-2 gegen Schmidt und Rainer N. mit dem 3-1 gegen Meier eine 4-1 Führung herausspielen. Nach Kenneth deutlicher 0-3 Niederlage gegen Riebandt sorgten Julian mit einem 3-1, Rainer M. mit einem 3-1 und Rainer N. mit einem 3-0 für eine vorentscheidende 7-2 Führung. Kennth erwischte leider keinen guten Tag und musste auch sein 2. Einzel gegen Meier mit 1-3 abgegeben. Rainer N. hatte gegen Schmidt die Chance zum 8. Punkt, musste sich aber mit 2-3 Schmidt beugen. Julian hatte gegen Riebandt mehr Schwierigkeiten als erwartet. Nach einem 10-12 im ersten Satz und einem 4-10 Zwischenstand im 2. sah es nach einer kleinen Überraschung aus. Doch Julian konnte das Spiel noch drehen und sorgte mit dem hart erkämpften 3-1 für den 8-4 Endstand.

Nächste Wochen gegen den RTSV IV gibt es ein Spitzenspiel um Platz 3.

1. Julian Greisner 2. Rainer Malzahn 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Malzahn/Nickel - Schmidt/Riebandt 1:3, Greisner/Reinke - Himstedt/Meier 3:1, Greisner - Himstedt 3:0, Malzahn - Schmidt 3:2, Nickel - Meier 3:1, Reinke - Riebandt 0:3, Greisner - Schmidt 3:1, Malzahn - Himstedt 3:1, Nickel - Riebandt 3:0, Reinke - Meier 1:3, Nickel - Schmidt 2:3, Greisner - Riebandt 3:1

09.02.2016

TSV Owschlag I - SV Fockbek IV 6-8

ohne Punkte

Mit etwas Glück und Geschick hätte man einen überraschenden Punkt erkäpfen können, aber es sollte nicht sein.
Der Start mit 1-1 aus den Doppeln war in Ordnung. Julian tat sich gegen Weihmann schwer und gewann knapp mit 3-2. Rainer M. kam zum wiederholten male nicht ins Spiel und verlor klar mit 0-3 gegen Vogt. Rainer N. hatte Matalewski eigentlich im Griff, als dieser mit dem Rücken zur Wand auf einmal jeden Ball traf und den Punkt mit 3-2 für Fockbek sicherte. Kenneth kam gegen die Noppe von Kuschnerus nicht zu Recht und gab das Spiel mit 0-3 aus der Hand. Julian quälte sich heute, konnte Vogt aber mit 3-2 bezwingen. Als Rainer M., Rainer N. und Kenneth aber erneut ihre Einzel verloren, stand es bereits 3-7. Doch aufgeben war nicht drin: Rainer N. zeigte ein starkes Spiel gegen Vogt und gewann 3-1, Julian siegte 3-0 gegen Kuschnerus und Rainer M. verkürzte mit seinem 4 Satz Erfolg gegen Mataleswki noch mal auf 6-7. Kenneth zeigte dann zwar eine starke Leistung, konnte aber die Niederlage gegen Weihmann nicht mehr abwenden.

1. Julian Greisner 2. Rainer Malzahn 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Malzahn/Nickel - Vogt/Kuschnerus 1:3, Greisner/Reinke - Weihmann/Matalewski 3:2, Greisner - Weihmann 3:2, Malzahn - Vogt 0:3, Nickel - Matalewski 2:3, Reinke - Kuschnerus 0:3, Greisner - Vogt 3:2, Malzahn - Weihmann 1:3, Nickel - Kuschnerus 1:3, Reinke - Matalewski 1:3, Nickel - Vogt 3:1, Greisner - Kuschnerus 3:0, Malzahn - Matalewski 3:1, Reinke - Weihmann 0:3


01.02.2016

Brügger SV II - TSV Owschlag I 7-7

gerechtes Unentschieden

Da wir uns in Brügge traditionell schwer tun, war der Spielverlauf wenig überraschend. Aus den Doppeln gingen wir nach zwei Fümfsatzkrimis mit 1-1 raus. Fentsahn setzte sich trotz unzähliger Netz- undKantenbälle gegen sich klar mit 3-0 gegen Rainer M. durch, während Julian Bahr mit 3-1 in Schach hielt. Nataly konnte sich gegen das schnelle Spiel von Siefke nicht entscheidend zur Wehr setzen und Rainer N. setzte sich gegen Weigand zum 3-3 durch. Julian sorgte mit dem Sieg gegen Fentsahn für die Führung, die Bahr gegen Malzahn (Aufgabe im 2. Satz wegen leichter Kreislaufprobleme) sofort wieder ausglich. Erneute Punkteteilung im unteren Paarkreuz durch das
3-1 von Rainer N. gegen Siefke und Natalys 1-3 gegen Weigand. In den letzten vier Einzel konnten sich dann jeweils die Spieler aus dem oberen Paarkreuz schadlos halten, so das am Ende ein 7-7 zu Buche steht.

1. Julian Greisner 2. Rainer Malzahn 3. Rainer Nickel 4. Nataly Greisner

Fentsahn/Siefke - Greisner/Greisner 3:2, Bahr/Weigand - Malzahn/Nickel 2:3, Fentsahn - Malzahn 3:0, Bahr - Greisner, J 1:3, Siefke - Greisner, N. 3:0, Weigand - Nickel 0:3, Fentsahn - Greisner, J 0:3, Bahr - Malzahn 3:0, Siefke - Nickel 1:3, Weigand - Greisner, N. 3:1, Siefke - Greisner, J 0:3, Fentsahn - Nickel 3:1, Bahr - Greisner, N. 3:0, Weigand - Malzahn 0:3

26.01.2016

TSV Owschlag I - SCM Nortorf IV 8-4

zwei Punkte für Platz drei

Gelungener Einstieg: Nachdem Julian und "Aushilfe" Nataly ihr Doppel gegen Lemburg/Reher mit 3-1 gewannen und Rainer und Rainer Brodriues/Wrampelmayer in 5 Sätzen niederringen konnten, hatten wir eine unerwartete 2-0 Führung inne. Julian hatte gegen Reher keine Mühe, während Rainer M. gegen Lemburg zwei Matchbälle vergab und 2-3 unterlag. Rainer N. gewann gegen Wrampelmeyer und Nataly musste sich der Routine von Broderius beugen. Im sehenswerten Spitzenspiel unterlag Julian nach Abwehr von 6 Matchbällen Lemburg mit 10-12 im Fünften. Rainer M. verließ gegen Reher die Platte mit einem klaren 3-0. Rainer N. legte gegen Broderius zum 6-3 nach. Nataly wurde für ihr starkes Auftreten gegen Wrampelmeyer (Beläge Anti und Noppe!) leider nicht belohnt und verlor mit 2-3. Dann kam Rainer N. große Stunde und sorgte mit dem 3-1 gegen Lemburg für seinen dritten Sieg und die Vorentscheidung. Julian hatte dann wenig Mühe gegn Broderius den 8. Punkt einzufahren.

In gleicher Besetzung starten wir am Montag nach Brügge - mal sehen, was dort möglich ist

1. Julian Greisner 2. Rainer Malzahn 3. Rainer Nickel 4. Nataly Greisner

Greisner, J./Greisner, N. - Lemburg/Reher 3:1, Malzahn/Nickel - Broderius/Wrampelmeyer 3:2, Greisner, J. - Reher 3:0, Malzahn - Lemburg 2:3, Nickel - Wrampelmeyer 3:1, Greisner, N. - Broderius 1:3, Greisner, J. - Lemburg 2:3, Malzahn - Reher 3:0, Nickel - Broderius 3:2, Greisner, N. - Wrampelmeyer 2:3, Nickel - Lemburg 3:1, Greisner, J. - Broderius 3:0

20.01.2016

MTSV Hohenwestedt - TSV Owschlag I 8-1

zu wenig

Das Spiel war genau das Spiegelbild vom Hinspiel: Damals kam Hohenwestedt in Owschlag an und es lief nichts zusammen. Dieses Mal war es genau umgedreht. Schon die Doppel gingen klar verloren. Rainer M. konnte zwar gegen Jacobs einen Satz holen, war aber chancenlos. Julian tat sich schwer gegen Eisenhart, konnte ihn aber mit
3-2 bezwingen. Fynn-Ole hielt das Spiel gegen Detlefsen zwar offen, zog aber dreimal mit 9-11 den Kürzeren. Als Kenneth nach Satzführung noch mit 2-3 gegen Trümper verlor, war eigentlich alles gelaufen. Julian musste sich dem wieder erstarkten Jacobs mit 0-3 geschlagen geben. Rainer kam gegen die Noppe von Eisenhart gar nicht zu recht und ging ebenfalls mit 0-3 von der Platte. Detlefsen besiegelte dann mit dem 3-1 gegen Kenneth die auch in der Höhe verdiente Niederlage.

Jetzt heißt es aufrappeln und Dienstag gegen Nortorf besser machen.

1. Julian Greisner 2. Rainer Malzahn 3. Kenneth Reinke 4. Fynn-Ole Jeß

Jacobs/Trümper - Malzahn/Jeß 3:0, Eisenhart/Detlefsen - Greisner/Reinke 3:1, Jacobs - Malzahn 3:1, Eisenhart - Greisner 2:3, Detlefsen - Jeß 3:0, Trümper - Reinke 3:2, Jacobs - Greisner 3:0, Eisenhart - Malzahn 3:0, Detlefsen - Reinke 3:1


12.01.2016

TSV Owschlag I - Osdorfer SV 8-2

guter Start

Gegen die ohne Nummer 2 angereisten Gäste erwischen wir einen Auftakt nach Maß. Nachdem wir beide Doppel mit 3-1 für uns entscheiden konnten, gewannen Julian und Rainer M. ihre Einzel gegen Staack, M. und Ottenberg. Als Rainer N. nach hartem Kampf gegen Thies Thomsen mit 3-0 nachlegen konnte stand es bereits 5-0.
Kenneth kam gegen Staack, E. nicht ins Spiel und gab sein Einzel mit 0-3 ab. Julian stellte den alten Abstand mit dem 3-0 gegen Staack, M. wieder her. Rainer konnte gegen Ottenberg zwar gegenhalten und ging auch 2-1 in Führung, musste sich aber im 4. mit 14-16 und im 5. mit 15-17 geschlagen geben. Rainer N. machte es dann gegen Staack, E. spannend, ehe er sein zweites Einzel nach 0-2 Rückstand noch in ein 3-2 umwandelte. Den Schlusspunkt setzte dann Kenneth mit seinem 3-1 Erfolg gegen Thomsen.

Nun geht es nächste Woche ohne Rainer N. nach Hohenwestedt.

1. Julian Greisner 2. Rainer Malzahn 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Malzahn/Nickel - Staack, M./Staack, E. 3:1, Greisner/Reinke - Ottenberg/Thomsen 3:1, Greisner - Ottenberg 3:1, Malzahn - Staack, M. 3:0, Nickel - Thomsen 3:0, Reinke - Staack, E. 0:3, Greisner - Staack, M. 3:0, Malzahn - Ottenberg 2:3, Nickel - Staack, E. 3:2, Reinke - Thomsen 3:1

24.11.2015

TSV Owschlag I - Westerrönfelder SV 8-2

Sieg im vermeintlichen Spitzenspiel

Das heiße Duell um Platz drei in der Tabelle verlief einseitig, da die Gäste ohne Nr. 1 und Nr. 2 antraten. Nach dem 1-1 aus den Doppeln gab es im oberen Paarkreuz auch etwas überraschend eine Punkteteilung. Rainer M. kam wie schon im Doppel nicht ins Spiel und ging mit 0-3 gegen Ehmke unter, während Julian seine Schwächephase überwunden hat und klar 3-0 gegen Niemand gewann. Rainer N. konnte locker gewinnen und auch Kenneth rief sein Potential mal ab , so daß wir 4-2 in Führung gingen. Rainer M. quälte sich sich zu einem 3-2 gegen Niemand, wobei er schon 2-0 geführt hatte. Julian und Rainer N. gewannen dann sicher. So blieb es Kenneth vorbehalten, mit seinem 2.Sieg den 8. Punkt einzufahren.

Mit 14-8 Punkten haben wir in der Hinrunde besser abgeschnitten als erwartet - dies gilt es jetzt in der Rückrunde zu bestätigen.

1. Rainer Malzahn 2. Julian Greisner 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Malzahn/Nickel - Niemand/Meier 3:1, Greisner/Reinke - Ehmke/Schöler 0:3, Malzahn - Ehmke 0:3, Greisner - Niemand 3:1, Nickel - Meier 3:0, Reinke - Schöler 3:0, Malzahn - Niemand 3:2, Greisner - Ehmke 3:0, Nickel - Schöler 3:1, Reinke - Meier 3:2

20.11.2015

Rendsburger TSV III - TSV Owschlag I 8-0

nichts zu holen

Rendsburg ist kein gutes Pflaster für uns. Nach der Niederlage gegen die IV, kassierten wir gegen den Tabellen- führer eine deutliche Niederlage. Dabei war der Beginn vielversprechend. Julian und Kennth lagen im Doppel 2-0 vorn, Rainer und Rainer führten klar im fünften - aber beide Doppel gingen mit 2-3 weg. Als Julian dann gegen Wiese auch im fünften verlor und Rainer M. gegen Splitt beim 1-3 nicht ins Spiel kam, war die Vorentscheidung schon gefallen. Rainer N. und Kenneth mühten sich zu 1-3 Niederlagen. Leider musste Julian auch Splitt zum Sieg gratulieren. Da Wiese bei der II. Mannschaft aushalf, musste Rainer M. nun warten. Rainer N. konnte gegen Rohwer gewinnen, während Kenneth gegen Höppner in 3 Sätzen unterlag, damit war das Spiel schon weg.
Rainer M. hätte dass Ergebnis noch etwas freundlicher gestalten können, aber gegen einen stark aufspielenden Wiese war die Motivation mit der Gewissheit, dass das Punktspiel schon verloren war, nur begrenzt vorhanden und so verlor er chancenlos mit 0-3. Leider kam damit auch der Ehrenpunkt von Rainer N. nicht in die Wertung.

Jetzt heißt es Kopf hoch und am Dienstag gegen Westerrönfeld und mit postiven Ergebnis in die Pause gehen.

 

1. Rainer Malzahn 2. Julian Greisner 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Wiese/Splitt - Malzahn/Nickel 3:2, Höppner/Rohwer - Greisner/Reinke 3:2, Wiese - Greisner 3:2, Splitt - Malzahn 3:1, Rohwer - Reinke 3:1, Höppnner - Nickel 3:1, Wiese - Malzahn 3:0, Splitt - Greisner 3:0


10.11.2015

TSV Owschlag I - TSV Beringstedt 8-2

gut erholt

Nach dem Rückschlag gegen RTSV IV lief es heute wieder ganz anders. Der Start mit 2-0 aus den Doppeln verlief schon mal gut. Rainer M. konnte sich in drei engen Sätzen gegen gegen Mehrens K. durchsetzen, während Julian sich diesmal schwer tat und mit Kampf und etwas Glück gegen Mehrens O. mit 3-2 die Oberhand behielt. Als Rainer N. in einem unnötigen Krimi Freese ebenfalls mit 3-2 niederringen konnte, hatten wir eine nicht erwartete
5-0 Führung. Leider verlor Kenneth nach guten Start gegen Evers mit 1-3. Dann kam es zu zwei Überraschungen - Rainer M. konnte nach 6 Niederlagen bei nur einem Satzgewinn endlich gegen Mehrens O. punkten und das dann gleich mit 3-0, im Gegensatz dazu kam Julian mit dem Spiel von Mehrens K. überhaupt nicht zu recht und kassierte mit dem 0-3 die erste Saisonniederlage. Rainer N. siegte gegen Evers deutlich mit 3-0 und Kenneth konnte endlich seine Nerven im Zaun halten und machte mit dem 3-1 gegen Freese den achten Punkt.

Nun haben wir noch die Spitzenspiele gegen den Tabellennachbarn aus Westerrönfeld und den verlustpunktfreien Spitzenreiter vom RTSV III. Vielleicht können wir die dann auch ein wenig ärgern.

1. Rainer Malzahn 2. Julian Greisner 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Malzahn/Nickel - Mehrens, O./Freese 3:1, Greisner/Reinke - Mehrens, K./Evers 3:0, Malzahn - Mehrens, K. 3:0, Greisner - Mehrens, O. 3:2, Nickel - Freese 3:2, Reinke - Evers 1:3, Malzahn - Mehrens, O. 3:0, Greisner - Mehrens, K. 0:3, Nickel - Evers 3:0, Reinke - Freese 3:1

05.11.2015

Rendsburger TSV IV - TSV Owschlag I 8-2

zu stark

Ohne Julian hätte es schon optimal laufen müssen. Leider gingen bereits beide Doppel weg. Rainer N. konnte zwar gegen Jakubiec gewinnen, aber Rainer M. erwischte einen schlechteren Tag und verlor gegen Röggendorf nach gefühlten 20 Annahmefehlern verdient 1-3. Kenneth und Fynn-Ole mussten sich der Erfahrung von Mumm und Bustorf beugen, so dass klar war, dass nur noch Ergebniskosmetik betrieben werden konnte. Rainer M. konnte gegen Jacubiec noch einmal verkürzen, aber leider war es der letzte Punkt für diesen Abend.

1. Rainer Malzahn 2. Rainer Nickel 3. Kenneth Reinke 4. Fynn-Ole Jeß

Jakubiec/Mumm - Malzahn/Nickel 3:1, Röggendorf/Busdorf - Jeß/Reinke 3:0, Jakubiec - Nickel 1:3, Röggendorf - Malzahn 3:1, Bustorf - Jeß 3:0, Mumm - Reinke 3:0, Jakubiec - Malzahn 0:3, Röggendorf - Nickel 3:1, Bustorf - Reinke 3:0, Mumm - Jeß 3:1

03.11.2015

TSV Owschlag I - Brügger SV II 8-5

wichtiger Sieg

Es sah zum Anfang so einfach aus: beide Doppel gewonnen, Rainer M. und Julian klare Auftaktsiege und Rainer N. und Kenneth gewannen ihren jeweils ersten Satz deutlich und schienen alles im Griff zu haben. Doch Weigand holte gegen Rainer am Ende seine besten Schläge raus und gewann ebenso in 5 Sätzen, wie Fentsahn gegen Kenneth. Rainer M. konnte nach drei Niederlagen endlich gegen Bahr gewinnen und Julian lag zwar 1-2 zurück, konnte sich aber mit 3-2 gegen Siefke durchsetzen - also 6-2 Führung. Rainer N. kam gegen Fentsahn nie richtig ins Spiel und musste sich 1-3 geschlagen geben. Kenneth spielte wie immer couragiert aber glücklos und verlor 1-3 gegen Weigand. Rainer N. erwischte leider einen schwarzen Tag und verlor auch gegen Bahr, so dass es plötzlich nur noch 6-5 stand. Während Julian gegen Weigand sicher mit 3-0 punktete, musste Rainer M. gegen Fentsahn über 5 Sätze gehen, konnte sich aber mit 3-2 behaupten, so dass ein hart erkämpter 8-5 Sieg zu Buche steht.

1. Rainer Malzahn 2. Julian Greisner 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Malzahn/Nickel - Bahr/Weigand 3:0, Greisner/Reinke - Siefke/Fentsahn 3:1, Malzahn - Siefke 3:0, Greisner - Bahr 3:0, Nickel - Weigand 2:3, Reinke - Fentsahn 2:3, Malzahn - Bahr 3:1, Greisner - Siefke 3:2, Nickel - Fentsahn 1:3, Reinke - Weigand 1:3, Nickel - Bahr 0:3, Malzahn - Fentsahn 3:2, Greisner - Weigand 3:0

06.10.2015

Barkelsbyer SV I - TSV Owschlag I 3-8

ungefährdet

Nach dem üblichen 1-1 aus den Doppeln konnten Rainer M. und Julian eine 3-1 Führung herausholen. Rainer M. konnte sich 3-0 gegen Meier behaupten, während Julian sich gegen Schmidt im Spiel der bisher ungeschlagenen Spieler mit 3-2 durchsetzte. Rainer N. erhöht mit seinem 3-0 gegen Matt auf 4-1, während Kenneth, leider immer noch nicht in der Kreisliga angekommen ist und mit 0-3 gegen Riebandt verlor. Der 3-0 Erfolg von Rainer M. über Schmidt brachte dann die Vorentscheidung. Julian und Rainer N. legten mit ihren zweiten Siegen nach, so dass eine 7-2 Führung zu Buche stand. Leider war es Kenneth nicht vergönnt, den achten Punkt gegen Matt zu holen, er verlor trotz ansprechender Leistung mit 0-3. Rainer M. machte dann mit seinem 3.Sieg des abends den unerwartet deutlichen 8-3 Auswärtssieg perfekt.

1. Rainer Malzahn 2. Julian Greisner 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Meier/Riebandt - Malzahn/Nickel 0:3, Schmidt/Matt - Greisner/Reinke 3:1, Schmidt - Greisner 2:3, Meier - Malzahn 0:3, Riebandt - Reinke 3:0, Matt - Nickel 0:3, Schmidt - Malzahn 0:3, Meier - Greisner 0:3, Riebandt - Nickel 0:3, Matt - Reinke 3:0, Riebandt - Malzahn 0:3

06.10.2015

TSV Owschlag I - TSV V Audorf 8-4

Arbeitssieg

Der Auftakt verlief mit den 1-1 aus den Doppeln normal. Rainer M. kam dann mit dem Spiel von Nöhren gar nicht zu recht und ging mit 0-3 unter. Julian wie gehabt - sicherer Auftaktsieg gegen Katoll. Rainer N. gewann souverän gegen Krohn-Waskönig und Kenneth musste sich mal wieder knapp in 5 gegen Thams geschlagen geben. Die zweite Runde der Einzel brachte die Vorentscheidung: Rainer m. kämpfte Katoll am Ende deutlich mit 3-0 nieder, Julian 3-1 gegen Nöhren und Rainer N. mit 3-0 gegen Thams sorgten für eine 7-3 Führung. Kennth hätte mit seinem Einzel alles klar machen können, aber seine Nerven spielten nicht mit und er verlor abermals mit 2-3. So sorgte Rainer M. dann gegen Thams mit einem 3-0 für den achten Punkt.

Nächste Woche geht es nach Barkelsby - mal sehen, ob es für einen überraschenden Punktgewinn langt

1. Rainer Malzahn 2. Julian Greisner 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Malzahn/Nickel - Nöhren/Krohn-Waskönig 3:1, Greisner/Reinke - Katoll/Thams 1:3, Malzahn - Nöhren 0:3, Greisner - Katoll 3:0, Nickel - Krohn-Waskönig 3:0, Reinke - Thams 2:3, Malzahn - Katoll 3:0, Greisner - Nöhren 3:1, Nickel - Thams 3:0, Reinke - Krohn-Waskönig 2:3, Nickel - Katoll 3:1, Malzahn - Thams 3:0


01.10.2015

SV Fockbek IV - TSV Owschlag I 8-4

war mehr drin

Trotz des Ausfalls von Rainer N. wäre vielleicht etwas mehr drin gewesen. Nach den Doppeln stand es 1-1. Julian konnte wie gewohnt sein Einzel gegen Spessart, R. sicher gewinnen, während Rainer M. die vielen vermeidbaren Fehler von Spessart, J. nict nutzen konnte und 1-3 verlor. Ingo und Kenneth kamen überhaupt nicht ins Spiel und unterlagen in Ihren Einzeln, so dass wir 2-4 hinten lagen. Rainer M. konnte zwar erneut nicht überzeugen, aber trotzdem sein zweites Einzel gewinnen, so dass mit Julian zweiten Sieg noch einmal der Ausgleich zum 4-4 gelang.
Das war es dann aber auch. Kenneth kam mit dem Spiel von Vogt nicht zurecht und verlor 0-3 und Ingo musste sich nach hartem Kampf Kunschnerus mit 2-3 geschlagen geben. Nach erneut schwachem Spiel verlor Rainer M. gegen Vogt mit 1-3 und Kenneth konnte zwar gegen Spessart R. mithalten, zog mit 0-3 aber dennoch den Kürzeren, so dass am Ende ein 4-8 zu Buche stand.

Irgendwann klappt es auch mal in Fockbek.

1. Rainer Malzahn 2. Julian Greisner 3. Kenneth Reinke 4. Ingo Ladehof

Spessart/Spessart - Greisner/Reinke 3:0, Vogt/Kuschnerus - Malzahn/Ladehof 1:3, Spessart, R. - Greisner 1:3, Spessart, J. - Malzahn 3:1, Vogt - Ladehof 3:1, Kuschnerus - Reinke 3:0, Spessart, R. - Malzahn 1:3, Spessart, J. - Greisner 2:3, Vogt - Reinke 3:0, Kuschnerus - Ladehof 3:2, Vogt - Malzahn 3:1, Spessart, R. - Reinke 3:0


18.09.2015

SCM Nortorf IV - TSV Owschlag I 3-8

kleine Sensation

Nachdem wir in die letzten 5 Begegnungen ausnahmslos und zumeist klar gegen Nortorf verloren haben, sind wir dieses mal komplett ohne irgendwelche Erwartungen zum Auswärtspiel gefahren. Nach den Doppeln stand es wie erhofft 1-1. Während Julian gegen Reher keine Probleme hatte, mühte Rainer M. sich nach 0-2 Rückstand zu einem 3-2 Erfolg gegen den Jungen Lemburg. Rainer N. erkämpfte sich gegen Noppe und Anti einen 3-0 Erfolg gegen Wrampelmeyer. Als Kenneth gegen Broderius 2-3 verlor, führten wir mit 4-2. Da bei Rainer M. im Angriffspiel leider wieder nichts zusammenlief, war beim verhaltenen Spiel gegen Reher etwas Geduld gefragt, die sich aber beim 3-1 Erfolg auszahlte. Julian musste zwar auch einen Satz abgegben, gewann aber auch sein 2. Einzel souverän mit 3-1. Als Rainer N. dann seinen Angstgegner Broderius mit 3-1 schlagen konnte, war uns das Unentschieden schon sicher. Kenneth spielte dann gegen Wrampelmeyer stark auf, musste sich aber dennoch der Routine mit 1-3 geschlagen geben, ehe Rainer M. mit einem 3-1 gegen Broderius den Auswärtssieg perfekt machte.

1. Rainer Malzahn 2. Julian Greisner 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Reher/Lemburg - Malzahn/Nickel 0:3, Broderius/Wrampelmeyer - Greisner/Reinke 3:1, Reher - Greisner 0:3, Lemburg - Malzahn 2:3, Broderius - Reinke 3:2, Wrampelmeyer - Nickel 0:3, Reher - Malzahn 1:3, Lemburg - Greisner 1:3, Broderius - Nickel 1:3, Wrampelmeyer - Reinke 3:1, Broderius - Malzahn 1:3

08.09.2015

TSV Owschlag I - MTSV Hohenwestedt 8-2

erster Sieg

Gegen den ersatzgeschwächten Favoriten begann es zunächst ausgeglichen. Nach dem 1-1 aus den Doppeln, konnte Rainer M. zwar gegen Detlefsen nicht wie erhofft punkten, dafür glich Julian gegen Spitzenspieler Jacobs postwendend wieder aus. Rainer N. und Kenneth legten mit Siegen gegen Breiholz und Holst nach. Danach konnte Rainer M. sich gar nicht gegen den Sieg über Jacobs wehren, der mehr mit sich als mit dem Gegner kämpfte. Julian, Rainer N. und Kenneth machten dann mit ihren zweiten Siegen den Sack zu, so dass wir ein überraschend deutlichen 8-2 Sieg einfahren konnten.

1. Rainer Malzahn 2. Julian Greisner 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Malzahn/Nickel - Jacobs/Breiholz 3:0, Greisner/Reinke - Detlefsen/Holst 1:3, Malzahn - Detlefsen 2:3, Greisner - Jacobs 3:0, Nickel - Breiholz 3:0, Reinke - Holst 3:1, Malzahn - Jacobs 3:2, Greisner - Detlefsen 3:0, Nickel - Holst 3:0, Reinke - Breiholz 3:0

04.09.2015

Osdorfer SV - TSV Owschlag I 8-4

zu wenig

Da liegt noch viel Arbeit vor uns. Den 0-2 Rückstand nach den Doppeln, konnten Julian gegen M. Staack und Rainer M. gegen Th. Staack noch ausgleichen. Danach gerieten wir aber durch drei Niederlagen in Folge mit 3-6 in Rückstand. Kenneth hatte mit 0-3 das Nachsehen gegen Ottenberg, Rainer N. unterlag überraschend 0-3 gegen E. Staack und Rainer M. fand gegen M.Staack kein Mittel und gab das Einzel ebenfalls mit 0-3 ab. Julian verkürzte mit seinem starkem 3-0 gegen Th. Staack nochmal. Doch die zweiten Niederlagen der heute unglücklich agierenden Rainer N. und Kenneth brachten eigentlich schon die Entscheidung. Rainer M. quälte sich noch mal einem 3-2 gegen Ottenberg, bevor M. Staack gegen Rainer N. den fehlenden Punkt holte.

Ohne Leistungssteigerung wird es Dienstag gegen die favorisierten Gäste aus Hohenwestedt schwer einen Punkt zu holen.

1. Rainer Malzahn 2. Julian Greisner 3. Rainer Nickel 4. Kenneth Reinke

Staack, M./Staack, E. - Malzahn/Nickel 3:1, Staack, Th./Ottenberg - Greisner/Reinke 3:0, Staack, M. - Greisner 2:3, Staack, Th. - Malzahn 1:3, Ottenberg - Reinke 3:0, Staack, E. - Nickel 3:0, Staack, M. - Malzahn 3:0, Staack, Th. - Greisner 0:3, Ottenberg - Nickel 3:0, Staack, E. - Reinke 3:0, Ottenberg - Malzahn 2:3, Staack, M. - Nickel 3:1

31.08.2015

TSV Owschlag II - Westerrönfelder SV II 8-4

guter Auftakt

Die neu zusammengesetzte zweite Mannschaft konnte gleich zu Saisonbeginn ihren ersten Sieg einfahren. Aus den Doppeln gingen wir mit 1:1 raus und konnten aufgrund der 4 darauffolgenden Einzelsiege von Ingo, Jan, Thorge und auch Lars einen uneinholbaren Vorsprung herausarbeiten. Aufgrund von (nennen wir es mal) Konzentrationsschwäche wurden Iingo und Jan leider in ihren zweiten Einzeln niedergerungen. Thorge behielt in seinem zweiten Einzel nach 0:2 Rückstand aufgrund der mentalen Frische aus der Sommerpause den Sieg im Auge und drehte sein Spiel zum Fünfsatzsieg. Lars stieß leider in seinem zweiten Spiel an seine Grenzen und musste sich nach drei Sätzengeschlagen geben. Die beiden folgenden Spiele konnten Ingo und auch Thorge trotz ihrer anspruchsvollen Saisonvorbereitung für sich entscheiden. Somit steht nach dem ersten Spiel der erste Saisonsieg mit 8:4 zu Buche.

Danke Ingo

Aufstellung:
1. Ingo Ladehof 2. Jan Hinz 3. Thorge Jürgens 4. Lars Thedens

Ladehof/Hinz - Schott/Grün 3:1, Jürgens/Thedens - Schöler/Bröcker 2:3, Ladehof - Grün 3:0, Hinz - Schott 3:1, Jürgens - Bröcker 3:2, Thedens - Schöler 3:2, Ladehof - Schott 1:3, Hinz - Grün 0:3, Jürgens - Schöler 3:2, Thedens - Bröcker 0:3, Jürgens - Schott 3:0, Ladehof - Schöler 3:0